Zehn Tage lang Schwabacher Kirchweih

Der festliche Einzug am Freitagnachmittag. (Foto: Victor Schlampp)
 
Emporgehoben von schönen Schmetterlingen. (Foto: Victor Schlampp)

SCHWABACH (pm/vs) - Wenn sich auch in der Goldschlägerstadt die Blätter golden färben, verwandelt sich das Herz der Schwabacher Altstadt wieder in ein großes Volksfest. 2015 dauert die Kirchweih vom 18. bis 27. September.

Veranstaltungsorte sind traditionell der Königsplatz und der Martin-Luther-Platz. Dort werden zwei Biergärten und attraktive Buden und Fahrgeschäfte aufgebaut. Im Rahmen einer echten Wirtskauskärwa haben öffnen auch die anliegenden Gastronomen ihre Türen und bieten eigene Musikprogramme und Veranstaltungen an.
Außerdem dürfen sich die Gäste und Besucher - sozusagen im Schlepptau der Schwabacher Herbstkirchweih - auf den Kirchweihmarkt freuen. Rund 80 Händler werden vom 21. bis 23. September in der Südlichen Ringstraße ihre Waren feilbieten.
Die Kirchweih selbst beginnt am Freitag, 18. September. Von 12 bis 22 Uhr haben die Buden, Biergärten und Fahrgeschäfte geöffnet. Der offizielle Startschuss fällt um 17 Uhr mit dem Kirchweihzug. Die Aufstellung erfolgt in der Bismarkstraße. Das Ziel ist der Platz vor dem Rathaus, wo der Kirchweihbaum aufgestellt wird. Die Zeremonie wird vom Trachtenverein und dem Musikzug des TV 1848 Schwabach begleitet. Im Gegensatz zum Bürgerfest, wo die Bühne auf dem Königsplatz aufgebaut ist, findet der anschließende Bieranstich mit Oberbürgermeister Matthias Thürauf auf dem Podium des Biergartens Hörauf am Martin-Luther-Platz statt. Ab 18 Uhr unterhält anschließend Tony Amberger mit Biergartenmusik. Der Musiker wird auch am 19. September zur gleichen Zeit wieder vor Ort sein.

Erlebnistag

Sonntag, 20. September, ist ein facettenreicher Erlebnistag. Zum einen haben im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags zahlreiche Geschäfte ihre Pforten geöffnet und laden zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Zum anderen machen von 14 bis 18 Uhr die „Star Wars Fans Nürnberg e.V.“ Station. Neben Infos haben die Besucher die Möglichkeit, sich mit dem dunklen Lord und seinen Sturmtruppen fotografieren zu lassen. Weitere Details zu der Gruppe gibt es im Internet unter der Adresse www.swfn.de
Für Musik am Sonntag sorgt „Harry Bo“ ab 16 Uhr. Der Sänger wird auch am 21. September zur gleichen Zeit auf der Bühne stehen.

Familientag

Der Donnerstag, 24. September, steht ganz im Zeichen der Familie. Von 13 bis 19 Uhr locken vergünstigte Preise an den Fahrgeschäften, eine Tombola sowie das beliebte Kinderschminken. Und dann versteckt sich im Kirchweihprogramm noch ein echter „Klopfer“: Um 18 Uhr bietet die bekannte Wenden-Gugge der Faschingsgesellschaft Grün-Weiß Wendelstein Kirchweihgaudi vom Feinsten. Bei den mitreißenden Rhythmen fällt es schwer, die Beine ruhig zu halten.

Musik, Musik, Musik

Am letzten Kirchweihwochenende ist Musik Trumpf. Am Freitag, 25. September, ab 18 Uhr - und nochmals am Sonntag zur gleichen Zeit - steht „HarryBo“ auf der Bühne. Um 20 Uhr steigt am Freitag die Kärwaparty im Laumer und ab 21 Uhr wetteifern gleich zwei Veranstaltungen um die Gunst der Besucherinnen und Besucher: Kirchweih-Party mit der „Nacht in Tracht“ mit DJ im Gasthof Goldener Stern sowie eine DJ-Party im Lichtspielhaus. Am Samstag bestreiten ab 18 Uhr die „Harmonika Buam“ das Musikprogramm auf der Bühne. Ab 20 Uhr gibt es eine Kärwaparty im Laumer und ab 21 Uhr eine DJ-Party im Lichtspielhaus. Den Schlusspunkt setzen ab 23 Uhr „Trachtenexzess und DJ-Party“ im Konstantin.

Zahlen mit Gold

Nein, aus echtem Gold ist er natürlich nicht, der „Kärwa-Goldbarren“, aber im Rahmen der Kirchweih kann man damit bezahlen. Er kostet 90 Cent und hat einen Wert von einem Euro. Er kann an allen Buden, Fahrgeschäften und Imbissständen vom 18. bis 27. September eingelöst werden. Pro Person werden maximal 20 „Kärwa-Goldbarren“ abgegeben. Eine Rückgabe ist ausgeschlossen. Verkauft wird die alternative Währung bis einschließlich 17. September im Büro des Marktmeisters. Dieses ist im Nordflügel des Rathauses eingerichtet ind ist montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Gut zu wissen

• Die Öffnungs- und Schlusszeiten der Schwabacher Kirchweih kann man sich gut merken: Montags bis donnerstags von 12 bis 22 Uhr, freitags bis 22.30 Uhr, samstags von 11 bis 22.30 Uhr sowie an den Sonntagen von 11 bis 22 Uhr.
• Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Riesenrad und einen Autoscooter

Alle Angaben sind ohne Gewähr, Terminänderungen bleiben vorbehalten.

Grußwort des Oberbürgermeisters zur Schwabacher Herbstkirchweih


Liebe Schwabacherinnen und Schwabacher,
liebe Gäste der Schwabacher Herbstkirchweih,

2015 wird für uns alle eine besondere Kirchweih: Die Stadtkirche St. Johannes und St. Martin lädt nach fünf Jahren Umbauzeit zur Kirchweih wieder zum Verweilen und zum Kirchweih-Gottesdienst ein. Damit ist das Schwabacher Wahrzeichen wieder Herz und Zentrum der Kirchweih in unserer wunderschönen Altstadt.

Und auch einigen meiner jungen Facebook-Freunde wird damit wieder ein Wunsch erfüllt: Immer wieder wurde ich in den letzten Jahren angesprochen, wann der Autoscooter wieder nach Schwabach käme. Mit dem Abschluss des Kirchenumbaus ist es in diesem Jahr soweit, der Autoscooter lädt Jung und Alt wieder auf den Martin-Luther-Platz – neben vielen weiteren bekannten und beliebten Fahrgeschäften, Buden und Imbissständen.

Weitere Höhepunkte der Kirchweih sind der Verkaufsoffene Sonntag am Sonntag, 20. September, der Kirchweihmarkt vom 21. bis 23. September und der Familientag am Donnerstag, 24. September, mit vielen Ermäßigungen, Tombola und Kinderschminken. Zum dritten Mal findet die am 25. und 26. September die Wirtshauskärwa statt.

Freuen wir uns gemeinsam auf diese besondere Kirchweih 2015! Kommen Sie nach Schwabach, treffen Sie Freundinnen und Freunde und lassen Sie uns gemeinsam in Schwabachs Altstadt feiern.

Ihr
Mathias Thürauf
Oberbürgermeister
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.