Die Feiertage werden heiß und spannend

Im Historischen Eisenhammer sprühen über die Feiertage noch einmal die Funken. Foto: Oliver Frank (Foto: Oliver Frank)

LANDKREIS ROTH (pm/vs) – Wenn die Tage kürzer und kälter werden, geht es in den beiden Landkreismuseen traditionell „heiß her“: Während der Weihnachtstage und „zwischen den Jahren“ geben sie ihren Besuchern einen eindrucksvollen Einblick in die reiche und vielfältige Geschichte der Region und bieten so einen spannenden Zeitvertreib für die ganze Familie.

„Heiß“ wird es vor allem im Historischen Eisenhammer bei Eckersmühlen: Dort finden am 26. Dezember 2013 (Zweiter Weihnachtsfeiertag) und am 6. Januar 2014 (Heilige-Drei-Könige) in der Zeit von 13 bis 17 Uhr kostenlose Schmiedevorführungen statt. Lediglich der reguläre Eintrittspreis ist zu zahlen. Besucher können an diesen beiden Tagen neben der Ausstellung „Vom Erz zum Eisen“ miterleben, wie in früherer Zeit geschmiedet wurde.
Im Herrenhaus zeigt die Wohnung des Hammerschmiedemeisters Fritz Schäff zudem Alltag und Leben der Schäff-Dynastie. Zur Weihnachtszeit bietet der Historische Eisenhammer eine besonders romantische Kulisse: Wenn es draußen kalt ist – und es vielleicht sogar schneit –, zaubern die in der Esse rotglühend leuchtenden Kohlen und die sprühenden Funken eine einzigartige Stimmung in die alte Schmiede. Der Historische Eisenhammer hat von Donnerstag, 26. Dezember, bis Sonntag, 29. Dezember 2013, und von Donnerstag, 2. Januar, bis Sonntag, 6. Januar 2014, jeweils von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Mitmachen erwünscht

Das Thalmässinger Museum startet nach seiner Wiedereröffnung als Archäologisches Museum „Fundreich Thalmässing“ in seine erste „kalte Saison“. Es hat den gesamten Winter immer freitags bis sonntags 10 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Das neue Archäologische Museum zeigt nicht nur auf modernste Weise eindrucksvolle Funde aus der Jungsteinzeit bis hin ins frühe Mittelalter, sondern lädt auch zum Mitmachen ein: Interaktive Elemente – wie eine Zeitleiste zum Verschieben und ein durch Knopfdruck aktivierbares Landschaftsmodell – laden dazu ein, Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes zu „begreifen“. Eine eigene Kinderebene vermittelt zudem den kleinen Besuchern spielerisch die regionale Geschichte.
Besonders spannend wird der Besuch des Archäologischen Museums am Samstag, 28. Dezember, und Sonntag, 29. Dezember: Nach einem ausführlichen Rundgang durch die Ausstellung können große und kleine Besucher zwischen 15 und 16 Uhr kostenlos den Kelten- und Wintergeschichten der Märchenerzählerin Reingard Fuchs lauschen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.