Fasching in Schwand

Ein majestätischer Anblick: das Prinzenpaar mit seinem Hofstaat auf der Bühne. Foto: Kienlein

Session läuft auf Hochtouren

SCHWANSTETTEN - Im letzten Jahr hat er das 50-jährige Bestehen gefeiert, aktuell läuft die 51. Session auf Hochtouren: Der Schwander Carnevals Club (SCC) ist auch heuer wieder ein zuverlässiger Garant für Stimmung und gute Laune.

Mit ihren weit über 100 Aktiven – darunter viele Kinder – brauchen sich die Schwander Karnevalisten keine Sorgen um die Zukunft zu machen. Dabei werden die Närrinnen und Narren von Prinz Matthias I. und ihrer Lieblichkeit Christina I. in der aktuellen Session regiert, im Rahmen der gelungenen Inthronisation hatte der Erste Bürgermeister der Marktgemeinde, Robert Pfann, auch die Rathausschlüssel an das neue Prinzenpaar übergeben. Besonders gelungen: Sowohl Matthias I. und Christina I. als auch Bürgermeister Pfann hielten ihre Reden passend zur Karnevalstradition in Versform. SCC-Präsident Stefan Klafke und der 1. Vorsitzende, Horst Zimbrod, sind stolz auf ihre Aktiven: Neben den klassichen Garden sind fünf Tanzmariechen (Saskia Papenfuß, Pia Hörauf, Larissa Zimbrod, Sophia Garcia-Gräf und Vanessa Buresch), das Majorettes-Trio, das Männer-Ballet, die Formation „Light & Poi’s“, die „Heißen Feger & Feuerstäbe“, die Jugend-Majorettes, das Tanzpaar Saskia & Pia, die Junioren-Majorettes sowie die Zwergerl und die Akrobatik Gruppe Garanten für super Stimmung.


Hier geht die Post ab:

Traditioneller Faschingszug am 3. Februar,
   Start ist um 14.11 Uhr.

Am 7. Februar wird ab 20 Uhr der Weiberfasching
   in der Sporthalle des 1. FC Schwand gefeiert.
   Karten im Vorverkauf können zum Preis von 7,50 Euro
   unter der Rufnummer 09170/1718 geordert werden.

Höhepunkt des Schwander Karnevals 2013 ist die
   große Prunksitzung am 9. Februar um 19 Uhr
   in der Gemeindehalle Schwanstetten. Als Gäste haben
   sich angesagt: „Die wilden Antikörper“ aus Oberasbach
   (Teilnehmer an der aktuellen Staffel "Franken sucht
   den Supernarren"), Sven Bach, Oliver Tissot sowie
   Marcellini & Oskar. Eintrittkarten im Vorverkauf
   zum Preis von 22 Euro können unter der Rufnummer
   09170/1718 erworben werden.


Neue Route:

Am 3. Februar gibt es eine Änderung der Zugaufstellung für den Faschingszug. Auf Wunsch des SCC wurde in der Gemeinde die Änderung der Zugaufstellung genehmigt. Die Teilnehmer werden sich in der Nürnberger Straße, Kreuzung Sperbersloher Straße einreihen. Der Faschingszug wird dann als Gegenzug starten. Die Alte Straße soll vom Besucheransturm entlastet werden.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.