In Schwabach wurden zum Valentinstag fair gehandelte Rosen verschenkt

Am Valentinstag: Dr. Roland Oeser übergibt einer Passantin eine fair gehandelte Rose. (Foto: © Stadt Schwabach)

SCHWABACH (pm/vs) - Den heutigen Valentinstag hat Schwabachs Bürgermeister Dr. Roland Oeser zum Anlass genommen, um vor dem Rathaus fair gehandelte Rosen zu verteilen.

Die Stadt Schwabach, die seit September 2015 Fairtrade-Town ist, nahm den Valentinstag zum Anlass wieder einmal auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen, unter denen viele Menschen auf den Blumenfarmen in Afrika und Lateinamerika arbeiten müssen. „Mit der Nachfrage nach fair gehandelten Produkten und deren Kauf tragen wir zur Verbesserung der Lebensbedingungen in diesen Ländern bei“, so Dr. Roland Oeser.
Fairtrade-Standards schreiben Mindestlöhne, feste Arbeitsverträge mit Mutterschutz und einheitliche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleicher Tätigkeit vor. „Flower Power“ heißt die Rosenaktion 2017 von Fairtrade-Deutschland.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.