Mikro frei für Dichter und Denker

Wann? 10.12.2013 19:30 Uhr

Wo? Kulturfabrik, Stieberstraße 7, 91154 Roth DE
Der fränkische Slammeister Michael Jakob wird den Poetry moderieren. Foto: Veranstalter (Foto: Veranstalter)
Roth: Kulturfabrik |

ROTH (pm/vs) - Poeten aus Nah und Fern treten am 10. Dezember um 19.30 Uhr wieder in der Kulturfabrik gegeneinander an. Moderiert wird der Abend wie gewohnt von Slammeister Michael Jakob und das Publikum kürt den Sieger des Abends.

Die Idee ist so einfach wie spannend: Jeder, der eigene Texte schreibt und sich rechtzeitig anmeldet, darf mitmachen. Bis zu acht Poeten jeden Alters stehen somit im Wettstreit um die besten Texte des Abends. So bekommen die Zuschauer eine literarische Wundertüte serviert: Gereimtes trifft Erzähltes, Geflüstertes folgt auf Geschriebenes, Lustiges und Ernstes. All das wechselt im Siebenminutentakt. Denn mehr Zeit bleibt den Teilnehmern nicht, um ihre vorbereiteten oder improvisierten Texte möglichst ausdrucksstark zu performen.

Zur 14. Ausgabe haben sich wieder zahlreiche Szenestars angekündigt: Die Schleswig-Hostein-Vizemeisterin Mona Harry aus Kiel, Slam- und Comedy-Star Thomas Jurisch aus Dresden, Hauke Prigge aus Berlin und der Finalist der bayerischen und fränkischen Slam-Meisterschften 2013 Tobi Schmolke aus Bayreuth. Natürlich sind auch wieder Hobby- und Profi-Poeten aus der Region herzlich willkommen. Wer mit selbst verfassten Gedichten, Kurzgeschichten, Stand-up-Comedy, Rap- oder Songtexten mitmachen will, kann sich jederzeit unter Telefon 0160/941 965 97 anmelden. Für diese und alle kommenden Ausgaben sind noch einzelne Startplätze frei. Auf www.frankenslam.de und www.michaeljakob.de findet man weitere Informationen. Weitere Termine für den Rother Poetry Slam sind am 14. Januar und 11. Februar 2014.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich und kosten € 6,- (erm. € 4,-). Informationen zum Kartenverkauf gibt es auch unter Telefon 0 91 71/8 48 7 14.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.