Schwabanesen feierten die Inthronisation ihres neuen Prinzenpaares mit tollem Karnevalsprogramm

Nach der Schlüsselübergabe stößt Oberbürgermeister Matthias Thürauf mit dem neuen Prinzenpaar auf eine erfolgreiche Session 2015 an. (Foto: Victor Schlampp)

SCHWABACH (vs) - Im Rahmen einer rundum gelungenen Inthronisation haben die Schwabanesen am Samstag ihr neues Prinzenpaar in Amt und Würden gehoben. In der kurzen Session, die bereits am 18. Februar wieder zu Ende ist, regieren Andreas I. und Elena II. das Schwabacher Narrenvolk.

Die Veranstalter rund um Vorsitzenden Thomas Schramm und die neue Präsidentin Sabine Knörl hatten keine Kosten und Mühen gescheut, dem Publikum im Markgrafensaal mehr als vier Stunden ein Programm der Extraklasse zu bieten. Die Mischung aus Darbietungen eigener Aktiver und Einlagen befreundeter Karnevalsvereine wurden durch Auftritte bekannter Showgrößen perfekt abgerundet. Verwandlungskünstler Stefan Dietrich aus Fulda sowie Bauchredner Sebastian Reich mit seiner „Amanda“ wurden enthusiastisch gefeiert und durften die Bühne erst nach Zugaben verlassen. Während ein gut gelaunter Oberbürgermeister Matthias Thürauf traditionell dem Prinzenpaar den Rathausschlüssel aushändigte, musste er wenig später von Amanda, dem sprechenden Nilpferd, auch einigen liebenswerten Spott über sich ergehen lassen. Da er nicht von der Empore auf die Bühne wollte, meinte die dicke Puppe mit der großen Klappe: „Nicht springen Matthias, es gibt immer eine Lösung“. Aber auch selbstironisch anmerkend: „ja ich bin dick, ja ich bin fett und fühl‘ mich trotzdem ganz adrett“. Musikalisch routiniert begleitet wurde die Inthronisation durch die Schwabacher Blasmusik unter Leitung von Norbert Grob sowie dem Musiktrio der „Konfetti Musik“ aus dem fränkischen Untersteinbach.

TV-Sitzung wird im Markgrafensaal aufgezeichnet

Der Wahnsinn: Die bekannte TV-Sitzung „Franken Helau“ des Bayerischen Rundfunks kommt dieses Jahr aus Schwabach. Die Aufzeichnung findet am Freitag, 16. und Samstag, 17. Januar im Markgrafensaal (Beginn jeweils 20 Uhr) statt. Der Eintritt kostet jeweils 20 Euro, Masken sind erwünscht. Die Ausstrahlung erfolgt am 23. Januar um 20.15 Uhr.
Weitere Infos: www.schwabanesen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.