Schwander Karnevalisten überzeugen mit grandioser Inthronisation

Bürgermeister Robert Pfann hat den symbolischen Rathausschlüssel an das amtierende Prinzenpaar übergeben. (Foto: Marieluise Kienlein)

SCHWANSTETTEN (pm/vs) - Am vergangenen Samstag hat der Schwander Carnevals Club (SCC) die Inthronisation seines Prinzenpaares im Sportheim Schwand gefeiert.

Pünktlich um 19.11 Uhr zogen alle Aktiven mit Präsident Stefan Klafke auf die Bühne. Stefan Klafke stimmte die Gäste mit einem dreifachen Schwand AHA auf einen schönen Abend ein. Das Programm begann mit einer der kleinsten Aktiven, der Zaubermaus Svenia Debus. Sie gab ihr Debüt mit Ihrer Solonummer als Tanzmariechen des SCC.
Dann kamen die Kleinsten, was der SCC zu bieten hat, die „Zwergerl“. Als Fliegenpilze und Schornsteinfeger als Glücksbringer für das Jahr 2014.
Stefan Klafke begrüßte die Ehrengäste und Ehrensenatoren Robert Pfann, Alfred Garcia Gräf, Georg Huflesz, Gerhard Peipp, Richard Hetzelein, und Herzig sowie die Abordnung der Eibanesen, Schwabanesen, die AK04 und das Fürther Prinzenpaar Mike I und Terry I. und von der Presse Andreas Hahn.
Dann folgten die Jugend Majoretten als Schlümpfe, das Jugend-Tanzmariechen Giulia Hirschmann, anschießend der Marschtanz der Jugendgarde sowie das neue Jugendtanzpaar Sophie Garcia Gräf & Jacqueline Jareis, die mit Ihren Darbietungen auch die Jugendtrainerin Ulrike Papenfuß stolz macht.
Michelle Jareis tanzte sehr quirlig das erste Jahr als Jugendtanzmariechen.
Auszeichnet mit dem Sessionsorden wurden wie jedes Jahr die helfenden Hände: Verena Pfann, Wolfgang Huflesz, Margit Leuthel und Sportheimwirtin Andrea Hartmann.
TM Sophia Garcia-Gräf war die nächste Aktive mit Ihrem Mariechentanz. Der Junioren-Marschtanz war ein weiterer Höhepunkt des Programms. Seilspringen und Hula-Hoop waren Teile des vielseitigen Showtanzes der Jugendgarde. Die Junioren Majoretten mit 5 Jungs und einen Mädchen mit Ihren bunten Kappen und Hosen-trägern sind schön aufgestellt. Zum Abschluss des ersten Teils durchreiste die Juniorengarde in ihrem Showtanz verschiedene Länder und ehrte zum Abschluss Oma Jareis mit einem Blumenstrauß und dem Sessionsorden ihre große Unterstützung.
Nach einer Pause begann im zweiten Teil das Tanzmariechen Vanessa Buresch mit ihrer temperamentvollen Darbietung.
Zunächst erklärte Präsident Stefan Klafke dem Publikum, dass aufgrund eines Trauerfalls das bereits vorgestellte Prinzenpaar für die kommende Faschingssession absagen musste, aber das letztjährige Prinzenpaar kurzfristig einspringen kann. So konnte die Inthronisation beginnen. Der neue Hofmarschall Ralf Rieger zog mit dem „alten“ und zugleich neuem Prinzenpaar Matthias I. und Christina I. nach dem Elferrat und Prinzengarde ein. Mit der traditionellen, feierlichen Zeremonie erhielten sie von Präsident Stefan Klafke die Insignien für die Regentschaft 2014 übertragen. Parallel wurden die Lebensläufe vorgelesen. Die Proklamation des Prinzenpaares war in Gedichtform und wurde im Wechsel von Matthias I und Christina I. vorgetragen. Bürgermeister Robert Pfann übergab den symbolischen Rathausschlüssel und überreichte einen großen Blumenstrauß sowie eine Kiste mit Stärkung für die kommende Session. Nach dem Prinzenwalzer brillierte die Prinzengarde mit dem Marschtanz. Maja Kleinheyer, Saskia Fürst und Jasmin Zabold wurden nach 11 Jahren aktivem, karnevalistischen Tanz mit einer Puppe geehrt, die das gleiche Gardekleid in Miniatur trägt.
Als Stargast des Abends konnten wir den Bauchredner Marcelini mit seiner neuen Puppe Edna van de Flittergitter aus Amsterdam gewinnen. Der Travestiestar Edna hatte es auf SCC-Ehrensenator Freddy Garcia-Gräf abgesehen, der während ihrer Show sogar eine kleine Tanzeinlage mit Federfächern meisterte. Darauf folgte das Männerballett. Sie stimmten gekonnt auf die kommende Fußballweltmeisterschaft ein und begeisterten das Publikum anschließend als Sambagirls.
Tanzmariechen Pia Hörauf setzte mit Ihrem Können einen Glanzpunkt auf das Programm des SCC.
Die Ehrungen für verdiente Aktiven des SCC nahm Peter Neubauer, Bezirkspräsident Mittelfranken des Fastnachtsverbandes, vor. Er hatte auch die höchste Auszeichnung dabei, die der Fastnachtverband verleihen kann, den Till von Franken. Horst Zimbrod wurde nach vielen aktiven Jahren im Verein und Vorstandschaft ausgezeichnet. Katharina Appler, die neue Vizepräsidentin, bekam den Verdienstorden für ihre vielen Aktivitäten in ihrer langen SCC-Laufbahn.
Lichtspiele entstanden durch die Light & Pois, im Wechsel von Leuchtstäben und leuchtenden Bällen. Eine SCC-Castinghow war neu beim SCC: Moderiert von Brigitte Zabold stellten sich die bekannten Interpreten vor. Nach dem Voting durch die Jury, für die das Publikum ausgewählt wurde, wechselten sich Udo Jürgens, Cindy & Bert, Nicole, Trude Herr und Wenke Myhre ab. Den Abschluss machten ABBA mit Waterloo. Diese Nummer hatten sich die heißen Feger als Programmpunkt ausgedacht.
Danach noch ein Highlight, der neue Showtanz der Prinzengarde. Er wurde von Julia Pfann einstudiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.