Stopp über 7,5 Tonnen!

Penzendorfer Brücke ist marode

Die Brücke über die Bundesautobahn (BAB) 6 (Penzendorfer Straße/ Staatsstraße 2239) musste wegen ihres schlechten Bauwerkszustandes für den Schwerlastverkehr über 7,5 Tonnen Gewicht gesperrt werden. 

Eine weiträumige Umleitung ist eingerichtet; sie führt von und zur Penzendorfer Straße über die Penzendorfer Hauptstraße, Berliner Straße, Rother Straße und Weißenburger Straße. Um den öffentlichen Nahverkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wird ein Befahren durch Linienbusse zugelassen – mit der Einschränkung, dass die Brücke niemals durch mehr als einen Bus zur gleichen Zeit befahren werden darf. Die Fahrbahn wurde auf eine Breite von fünf Metern reduziert, die Flächen außerhalb der Fahrbahn können Fußgänger und Radfahrer weiterhin nutzen.

Seit 2007 gibt es an der BAB-Brücke Penzendorfer Straße jährliche Sonderprüfungen, und es findet halbjährlich ein Abklopfen von gelockerten Betonteilen statt. Wegen der deutlichen Schadenszunahme waren die nun durchgeführten Maßnahmen erforderlich, die Bauarbeiten für eine neue Brücke beginnen voraussichtlich noch im März.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.