Uschi Glas übergibt Beanies an die Kinder der Christian-Maar-Schule

Uschi Glas bei der Mützenverteilung an die Schüler der Christian-Maar-Schule
SCHWABACH ---- brotzeit ist ein eingetragener Verein, der es sich zum Ziel gemacht hat, Kindern, die aus unterschiedlichsten Gründen, ohne Frühstück in die Schule kommen, vor dem Unterrichtsbeginn ein Frühstück an zu bieten. Uschi Glas und Ihr Ehemann Dieter Hermann haben diese Initiative ins Leben gerufen. Als nun Uschi Glas in der Christian-Maar-Schule das Frühstücksteam besuchte wurden durvh einen Kontakt von Babette Gillmeier auch Mützen an die rund 45 Kinder übergeben.

Die Mützen wurden von Mini-Decki" gefertigt. Dort engagieren sich -im Raum Schwabach unter der Leitung von Ute Wolfram- Hobby Näherinnen. "Mini-Decki2 wurde einer Schweizerin gegründet und ist in Deutschland weit vertreten. Gemeinsam nähte man ursprünglich Kuscheldecken für Kinder.

Da es zur Zeit weniger Flüchtlinge und daher auch werniger Deckenbedarf gibt, hat man sich neu orientiert. Mit den gespendeten Stoffresten wurden im Sommer unter Leitung anderem Stofftaschen an Flüchtlinge verteilt. Praktischerweise sind die Taschen auch als Rucksäcke nutzbar. Außerdem ist geplant, ein Schlampermäppchen für Schulkinder zu nähen.

Aktuell hat man für die Kinder trendige Beanies genäht: Sie ähneln in ihrer Form Pudelmützen, besitzen jedoch keine Bommel. Die Mützen wurden an der Christian-Maar-Schule an die Kinder der Übergangsklassen zwei und drei verteilt. Ute Wolfram hat für die Mützen ein eigenes Laybel "Layla M", entworfen. Jede dieser Mützen trägt diesen Zusatz, zu Ehren von Layla, dem Flüchtlingsmädchen, das die Näh-Gruppe auf diesen Gedanken brachte.

Das zehnköpfige Näh-Team von "Mini-Decki" bitte um Unterstützung. Um weiter helfen zu können, werden funktionsfähige Koffer-Nähmaschinen sowie Stoffspenden gesucht. Der Stoff oder die Bettwäsche sollte in einem guten Zustand und gewaschen sein. Willkommen sind auch kleine Stoffstücke und Jerseystoffe. Mit diesen werde man weiter Beanis nähen, und andere Kinder damit erfreuen. Wer gerne aktiv unser Näh-Team unterstützen möchte, der möge sich an Ute Wolfram wenden. Hier sind keine großen Nähkenntnisse erforderlich. Wir nähen immer Donnerstags von 15-19 in Schwarzach. Gerne dürfen auch Materialien zum nähen mit nach Hause genommen werden. Sollten die Leser dieser Zeilen unsere Arbeit lieber materiell unterstützen, darf das gerne Tun. Hier benötigen wir für die Kuscheldecken ein Inlett, das es bei Ikea zum Preis von 2.99 Euro mit dem Namen Myskgräs zu kaufen gibt. Über eine Geldspende freuen wir uns immer, damit wir unser ehrenamtliches Engagement fortsetzen können.

Infos über unsere Arbeit erteilt gerne Ute Wolfram unter minideckischwabach@gmail.com oder telefonisch unter 0176 95770592.


Text und Fotos BABETTE GILLMEIER
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.