Warme Mützen für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge in Schwabach

Hinten links stehend sehen sie die Einrichtungsleiterin Anika Emmermacher.
Eine vorweihnachtliches Geschenk gab es schon jetzt für die unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge vom Strickclub der Strickerinnen im Alten- & Pflegeheim des Hans-Herbst-Hauses. Sie alle bekamen warme, modische und handgestrickte Mützen überreicht, um in der kalten Jahreszeit nicht frieren zu müssen. Diese durften sie sich natürlich aus der reichen Auswahl nach eigenem Geschmack aussuchen. Sogleich wurden die Handys hervorgeholt um ein Bild zu knipsen.

Die männlichen Jugendliche kommen aus der Demokratischen Republik Kongo, Afghanistan, Irak, Ghana, Somalia und Eritrea. In diesen südlichen Ländern ist ein strenger Winter mit Frost und Schnee nicht zu finden, darum wird es sicher erstaunte Gesichter über den ersten, echten Schnee geben. Der Weg nach Deutschland war für viele abenteuerlich, weit und anstrengend. Jetzt sind sie in Sicherheit und wohnen im Altbau des Alten- & Pflegeheimes im Hans-Herbst-Haus. Eingeteilt sind die jetzigen Bewohner in 2 Wohngruppen mit je 11 Heranwachsenden und besuchen nun schon zum Teil die Berufsschule und Mittelschule in der Übergangsklasse. Betreut werden die Jugendliche von der Rummelsberger Diakonie in der Verbundleitung von Vera Forkel. Die männlichen Jugendliche sind im Alter von 15 - 18 Jahre. Begeistert berichtet Vera Forkel, wie sich die Jugendliche beim Sommerfest einbrachten und die Herzen der Bewohner des Pflegeheimes im Sturm eroberten. Den Senioren brachten sie Kaffee und Kuchen sowie Getränke. Bei den Bewohnern sind die Flüchtlinge gern gesehen. Anika Emmermacher die Einrichtungsleiterin des Hans-Herbst-Hauses freut sich ebenso über das gute "Miteinander" und der Respektvolle Umgang mit den Heimbewohnern.

Jetzt gehen unsere "Ehrenamtlichen" Strickerinnen in die Weihnachtspause. Ab dem 2. März 2016 wird wieder regelmäßig gestrickt. Mittwochs können Strickbegeisterte im "Hans-Herbst-Haus" unter Leitung von Rosetta Baumgartl oder Freitags im Pflegeheim "Am Wehr" mit Margareta Scharinger stricken. Der Strickbeginn ist immer am 14.30 Uhr. Die vielfältigen Strickwaren werden auf dem Sommerfest der Pflegeheime angeboten. Freuen dürfen sich schon die Leser auf das Sommerfest am 3. Juli 2016 im Hans-Herbst-Haus und auf den 9. Juli 2016 im Pflegeheim "Am Wehr" jeweils um 14 Uhr.

Wer noch Wollreste hat, kann sich bei Babette Gillmeier melden. Sie nimmt gerne ihre Wollspende entgegen. Wer Freude am stricken hat und im Strickclub mitstricken möchte, möchte sich ebenfalls hier melden.

Kontakt für Wollspenden und Strickinfos finden sie bei Babette Gillmeier unter Telefon 09122/72819

Text und Foto ..... Babette Gillmeier
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.