Was wären wir ohne Frauen?

Annette Postel gastiert am 8. März in der Kulturfabrik. Foto: Veranstalter

Veranstaltungen rund um den 8. März

REGION - Am 8. März ist der traditionelle Weltfrauentag. Rund um dieses Datum wird in zahlreichen Veranstaltungen daran erinnert, dass mehr als 100 Jahre nach dem 1.  Internationalen Frauentag auch in Deutschland Männer aufgrund ihres Geschlechtes immer noch in zahlreichen Bereichen des öffentlichen Lebens bevorzugt werden.

Nach wie vor erhalten Frauen durchschnittlich rund 20 Prozent weniger Lohn und Gehalt für die vergleichbare Arbeit ihrer männlichen Kollegen. Außerdem haben Frauen in der Wirtschaft kaum Führungspositionen inne, leisten jedoch den Löwenanteil, wenn es darum geht, pflegebedürftige Verwandte ehrenamtlich zu betreuen. Der Weltfrauentag am 8. März will darum informieren, kritisieren, bestärken aber auch unterhalten: In Roth gastiert an diesem tag um 20 Uhr Annette Postel mit ihrem Muikkabarett unter dem Motto „Chanson purPur“ in der Kulturfabrik. Auf den ersten Blick ungewöhnlich ist, dass mit Christoph Soldan am 9. März um 20 Uhr im Rahmen des Frauentages ein Mann auf der Bühne steht. Leider kann Künstlerin Fanny Hensel selbst nicht kommen, da sie bereits 1847 verstorben ist. Soldan wird die begnadete Komponistin und Schwester von Felix Mendelssohn Bartholdy mit einer Auswahl ihrer Musikstücke würdigen sowie biografische Details vorstellen. Karten für beide Veranstaltungen gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet direkt auf http://www.kulturfabrik.de/ oder http://www.eventim.de/(hier gegen einen Aufpreis an eventim).

In Schwabach veranstalten das Internationale Frauencafe und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt am 16. März um 19 Uhr im Bürgerhaus (Königsplatz 33A) einen Informations- und Musikabend – Frauen lernen hier unter Anleitung von Margit Hertlein, wie man souverän schlagfertig gegen Angriffe und Unterstellungen reagiert. Anschließend unterhält Jennifer Eder mit bekannten und beliebten Musical-Songs. Der Eintritt kostet 12 Euro, Tickets können im Vorverkauf in der Buchhandlung Lesezeichen (Königsplatz 29) erworben werden.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.