Wenn süße Küken schlüpfen

Streicheln erlaubt: Im Stadtmuseum Schwabach schlüpfen bald Wachtel- und Hühnerküken. Foto: Manuel Mauer

Beliebte Streichelaktion im Stadtmuseum Schwabach

SCHWABACH - Die Eier sind schon gelegt: Pünktlich zum Osterfest werden wieder Hühner- und Wachtelküken in den Brutapparaten im Stadtmuseum Schwabach schlüpfen. Die Hühnerküken können zu Ostern auch vorsichtig gestreichelt werden.

Die Brutapparate hat wieder Peter Vogel, Vorsitzender des Vereins der Vogelliebhaber Schwabach, bereitgestellt. Er betreut zudem die wochenlange Aktion. Die Eier werden regelmäßig maschinell gedreht, Temperatur und Luftfeuchtigkeit müssen stets sorgfältig geprüft und geregelt werden. Der Erfahrung von Peter Vogel ist es zu verdanken, dass die Küken „pünktlich“ zu Ostern den Laufstall des Museums bevölkern. Nach dem Schlüpfen kommen die drolligen Wachtelküken in eine „Aufzuchtbox“, und die Besucher können sie beim Schlafen, Fressen und Herumlaufen beobachten. Vor Müdigkeit fallen sie oft einfach um und werden von Besuchern manchmal für tot gehalten, so lange, bis sie wieder putzmunter aufstehen und weiterwuseln. Die goldgelben Hühnerküken wachsen dagegen in einem großen Laufgehege auf und wärmen sich unter einer roten Lampe. Dank der Bereitschaft der Mitglieder des Vereins der Vogelliebhaber, zu Ostern Aufsicht zu führen, können Kinder die flauschigen Küken auch vorsichtig unter Anleitung streicheln.

Von Karfreitag bis Ostermontag
Die beliebte Aktion ist für Kinder und Erwachsene immer ein Höhepunkt im österlichen Stadtmuseum – Gelegenheit dazu besteht jedoch nur von Karfreitag bis Ostermontag, jeweils von 10 bis 18 Uhr, im Rahmen der Osterschau „Eier aus aller Welt“. Nachzügler können eventuell auch noch am Dienstag nach Ostern besucht werden, das Museum hat an diesem Tag geöffnet. Danach werden die Küken vom Verein der Vogelliebhaber abgeholt und zu einem Biobauern gebracht.



Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.