Elektromobilität

1 Bild

Tesla streicht die 60er-Variante

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Forchheim | am 21.03.2017

(ampnet/mue) - Die vor einem Jahr ins Programm aufgenommenen Model S60 und 60S streicht Tesla in Deutschland wieder. Die Versionen mit 60 kWh Batteriekapazität dienten als günstigere Einstiegsversionen; die Mehrheit der Kunden griff bislang aber weiterhin zu der reichweitenstärkeren Batterie mit 75 kWh. Fahrzeuge mit 60 kWh können aber noch bis Mitte April bestellt werden und später auch per Update auf 75 kWh aufgerüstet...

1 Bild

Fünf neue Ladestationen für Nürnberg – Ausbau der Infrastruktur im Stadtgebiet

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 21.02.2017

Liste der bereits vorhandenen und neuen E-Ladestellen in Nürnberg NÜRNBERG (pm/nf) - Daniel F. Ulrich, Planungs- und Baureferent der Stadt Nürnberg, hat gemeinsam mit Johannes Riedl, Ansprechpartner für Elektromobilität bei der N-ERGIE, und Matthias Vondran, Regionalleiter des Carsharing-Anbieters scouter, eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge in der Augustinerstraße symbolisch in Betrieb genommen. Die Säule ist...

1 Bild

Ford hat Elektroauto überarbeitet

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 16.02.2017

(ampnet/jri/mue) - Ford hat den Focus Electric überarbeitet: Das Elektroauto hat jetzt eine höhere Normreichweite und eine Schnell-Ladefunktion. Die Lithiumionen-Hochvolt-Batterie wartet mit einer von 23 auf 33,5 kWh deutlich gestiegenen Speicherkapazität auf. Die Reichweite des Fünfsitzers pro Batterieladung steigt dadurch um über 40 Prozent von bisher rund 160 Kilometern auf bis zu 225 Kilometer. Der neue Ford Focus...

1 Bild

Kostenloser Nahverkehr: Für die Junge Union keine Utopie

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 17.01.2017

Das Konzept des fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehrs hat viel Potential – im Gegenzug Straßen und Parkplätze zurückzubauen ist aber ein Irrweg - so die These der Jungen Union Nürnberg NÜRNBERG (nf/pm) Kürzlich hat sich VAG-Chef Josef Hasler zu Möglichkeiten, Voraussetzungen und Folgen eines fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehrs geäußert. Was im ersten Moment als abwegig erscheint, sieht die Junge Union...

1 Bild

Stadt Hilpolststein hat Elektroauto getestet

HILPOLTSTEIN - (pm/vs) - Besonders umweltfreundlich sind in den vergangenen Wochen die Mitarbeiter der Stadt Hilpoltstein unterwegs gewesen: Zwischen dem 22. Juni und dem 6. Juli 2016 testeten sie auf ihren Dienstfahrten einen VW e-Golf, den die N-ERGIE Aktiengesellschaft kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte. „Wir waren alle sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Das geräuscharme und umweltfreundliche Fahren macht viel Spaß“,...

1 Bild

Autohaus Fröhlich: Ökostrom für Jedermann

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 24.06.2016

NÜRNBERG (pm/mue) - Das Autohaus Fröhlich geht wieder neue Wege: Am Stammsitz in Mögeldorf (Ostendstr. 154) wurden jetzt zwei Elektroladesäulen eingeweiht. Im Klartext: Ab sofort können Kunden, Durchreisende, Anwohner – sprich Jedermann – bei Fröhlich (fröhlich) Strom tanken. Die beiden Ladesäulen haben eine Leistung von je 11 Kilowatt, was ein Laden über Nacht ebenso ermöglicht wie einen Schnelladevorgang mit Hilfe eines...

1 Bild

Elektromobilität wird gefördert

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 27.04.2016

(ampnet/mue) - Nach einem Treffen mit Vertretern der Autoindustrie will der Bund den Kauf von Elektroautos mit 4.000 Euro Prämie pro Fahrzeug bezuschussen. Für Plug-in-Hybridfahrzeuge sollen 3.000 Euro gewährt werden. Die Kosten wollen sich Bund und Hersteller teilen. Für den direkten Kaufanreiz stellt Berlin 600 Millionen Euro bereit – so das Ergebnis eines Treffens im Kanzleramt. Nach Angaben von „Zeit online“ könnte die...

1 Bild

Porsche startet „Mission E“

Uwe Müller
Uwe Müller | Nürnberg | am 10.12.2015

(ampnet) - Der erste rein elektrisch angetriebene Porsche kommt auf die Straße – der Aufsichtsrat hat grünes Licht für das Projekt „Mission E“ gegeben. Dafür investiert das Unternehmen etwa 700 Millionen Euro an seinem Stammsitz in Zuffenhausen; in den nächsten Jahren werden dort eine neue Lackiererei und eine eigene Montage errichtet. Das bestehende Motorenwerk wird für die Herstellung der Elektroantriebe ausgebaut,...