Fairer Handel

1 Bild

Den Weihnachtsmann mit gutem Gewissen vernaschen

SCHWABACH (pm/vs) - Wer in der Goldschlägerstadt einen Schokoladen-Weihnachtsmann mit guten Gewissen vernaschen möchte, kann auch in diesem Segment auf die Angebote der „Fair-Trade-Geschäfte“ zurückgreifen. „Für viele sind Fair-Trade-Produkte nichts Neues“, freute sich Bürgermeister Dr. Roland Oeser auf dem Weihnachtsmarkt. „Aber das Angebot müsste noch stärker genutzt werden. Es gibt in Schwabach ja viele Geschäfte, die...

1 Bild

Landtag beschließt Gesetz gegen Grabsteine aus Kinderarbeit

In der letzten Plenumssitzung vor der Sommerpause hat der Bayerische Landtag ein Gesetz gegen Grabsteine aus Kinderarbeit beschlossen. Das neue Gesetz ermöglicht es Kommunen, auf ihren Friedhöfen das Aufstellen von importierten Grabsteinen zu verbieten, die von Kindern hergestellt wurden. In Zukunft können die Kommunen per Satzung festlegen, dass Grabsteine nur dann aufgestellt werden dürfen, wenn sie nachweislich ohne...

Scharrer-Gymnasium wird Nürnbergs erste Fairtrade-School

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 06.07.2016

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Johannes-Scharrer-Gymnasium wird Nürnbergs erste Fairtrade- School. Die Organisation Fairtrade-Deutschland verleiht am Freitag, 22. Juli 2016, dem Johannes-Scharrer-Gymnasium, Tetzelgasse 20, offiziell den Titel Fairtrade-School während eines Schulfests. Damit wird das Gymnasium als erste Schule in Nürnberg diesen Titel führen. Um den Titel zu erlangen, befasste sich eine Arbeitsgruppe aus Schülern,...

2 Bilder

Imhof gratuliert mittelfränkischen Preisträgern des Eine-Welt-Preises 2016

Alle zwei Jahre verleiht der Freistaat gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. den Bayerischen Eine-Welt-Preis, um das bürgerschaftliche Engagement für eine gerechtere Welt zu würdigen. Die Preisträger werden von einer Jury ausgewählt, die aus Vertretern der Kommunalen Spitzenverbände, des Bayerischen Landtags, des Eine Welt Netzwerks Bayern e.V. sowie der Staatskanzlei besteht. Am 30. April war es wieder soweit....

2 Bilder

Auch Fürth ist jetzt Stadt des fairen Handels

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Fürth | am 24.02.2016

FÜRTH - Fürth hat es endlich geschafft und ist eine Stadt des fairen Handels. Vor wenigen Tagen wurde Oberbürgermeister Thomas Jung offiziell die Urkunde „Fairtrade-Town“ überreicht. Im Rahmen der feierlichen Auszeichnung im Grüner Brauhaus schauten die maßgeblich Beteiligten - allen voran Melanie Diller und Andreas Schneider vom Eine-Welt-Laden in der Königstraße - nochmal zurück auf den nicht immer leichten Weg der...

2 Bilder

Fairer Handel: Würzburger Stadtreiniger mit Sonderpreis ausgezeichnet

MarktSpiegel Online
MarktSpiegel Online | Unterfranken | am 30.09.2015

WÜRZBURG - Die Würzburger Stadtreiniger wurden im Rahmen des Bundeswettbewerbes "Hauptstadt des fairen Handels" für die Beschaffung fair gehandelter Arbeitskleidung mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Auszeichnung für die Stadt Würzburg nahmen in Rostock-Warnemünde Jürgen Schmitt von den Stadtreinigern sowie André Hahn, Stadtbeauftragter Innenstadt und Handel und Leiter der Steuerungsgruppe...

2 Bilder

Bio-faire Tasche: „Nürnberg, ich bin FAIRliebt in Dich!“

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 29.09.2015

NÜRNBERG (pm/nf) - Am Freitag, 25. September 2015, stellte die Nürnberger Fairtrade Steuerungsgruppe während der Menschenrechtskonferenz „Untragbar – Stoff zum Nachdenken“ die bio-faire Siegertasche aus dem Wettbewerb „Ich trage FAIRantwortung“ vor. Nathalie Friedrich konnte die Jury mit ihrem frischen, sympathischen Design überzeugen. Die Tasche ist ab sofort für 6,95 Euro in ausgewählten Läden zu bekommen. Anlässlich des...

1 Bild

Fürth auf dem Weg zur "Fairtrade-Town"

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Fürth | am 01.07.2015

FÜRTH - (web) - Mehr als 330 Städte und Kreise in Deutschland sind es schon, weltweit findet man sie in über 24 Ländern: Nun darf sich wohl auch Fürth bald „Fairtrade-Town“ nennen. Vor knapp drei Jahren beschloss der Fürther Stadtrat, sich um den Titel „Fairtrade-Town“ zu bewerben. Hierzu mussten allerdings einige Kriterien erfüllt werden. So soll - je nach Größe der Stadt - eine vorgeschriebene Zahl Einzelhändler und...

1 Bild

Fürth und Tucher setzen auf "Fairen Handel" 1

Willi Ebersberger
Willi Ebersberger | Fürth | am 12.03.2014

FÜRTH (web) - In mehr als 24 Ländern gibt es sie schon zuhauf, in Deutschland sind es bereits über 200. Derzeit bewirbt sich auch Fürth für den Titel als "Fairtrade-Stadt". Unter dem Motto "Fürth Wirt fair" unterstützt nun auch die Tucher Brauerei diese Bewerbung. Neben der Brauerei selbst bieten die ersten Tucher-Gastronomen fair gehandelten Kaffee und Tee aus dem Eine-Welt-Laden in Fürth an. Für das Unternehmen sei es...