Flüchtlingspolitik

3 Bilder

Landtagsabgeordneter Imhof diskutierte mit Nürnberger Schülerinnen

Die meisten Jugendlichen kennen Politiker nur aus der Zeitung, dem Fernsehen oder dem Internet. Die Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufen von Realschule und Gymnasium der Maria-Ward-Schule Nürnberg hatten nun Gelegenheit, einen Politiker persönlich kennen zu lernen. Hermann Imhof, seines Zeichens CSU-Landtagsabgeordneter und Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung, stattete ihnen einen Besuch...

2 Bilder

Syrien: Menschen in umkämpften Gebieten vertrauen Feuerpause nicht

Köln, 07.03.16. Malteser befürchten weiteren Flüchtlingsandrang an türkischer Grenze Seit dem Wochenende erlaubt die zeitweilige Waffenruhe eine minimale Ruhepause für die Menschen in den von Luftangriffen besonders betroffenen syrischen Gebieten. Ihr Vertrauen in den politischen Prozess zur Vereinbarung eines dauerhaften Friedens ist jedoch gering. „Aus der Region Aleppo und der Stadt selbst fliehen weiter Menschen in die...

Flüchtlings- und Asylpolitik: Diskussionsrunde am Tag der Menschenrechte

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 27.11.2015

Nürnberg: eckstein | NÜRNBERG (pm/nf) - Was muss getan werden, damit in Europa eine gemeinsame Flüchtlings- und Asylpolitik möglich wird, die den europäischen Werten entspricht? Das ist eine der Fragen, die Barbara Lochbihler, Vizepräsidentin des Menschenrechtsausschusses im Europäischen Parlament, am Tag der Menschenrechte, Donnerstag, 10. Dezember 2015, mit ihrem Publikum diskutiert. Interessierte sind dazu um 19.30 Uhr ins eckstein, Burgstaße...

1 Bild

Einstellung der Deutschen zur Asyl- und Flüchtlingspolitik trübt sich ein

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 06.10.2015

Umfrage der Initiative Markt- und Sozialforschung zu Einstellung der Deutschen zur aktuellen Asyl- und Flüchtlingspolitik FLÜCHTLINGSPOLITIK (pm/nf) - Zwei Drittel der Deutschen sieht ihr Land zwar als Einwanderungsland, jedoch sind über drei Viertel der Meinung, die Zuständigkeit für Flüchtlinge sollte weiterhin bei dem ersten sicheren Land liegen, welches der Flüchtling erreicht und mehr als vier Fünftel wollen wieder...