Juden

1 Bild

Auf Einladung von Joachim Herrmann: Zentralratspräsident Dr. Josef Schuster war zu Gast in Erlangen

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Erlangen | am 31.07.2017

ERLANGEN - „Wir sind stolz, dass der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Vorsitzende der Katholischen Bischofskonferenz und auch der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland allesamt in Bayern zu Hause sind.“ Mit diesen Worten hieß Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Rahmen seiner von ihm initiierten Vortrags- und Gesprächsreihe zur Zukunft der Kirchen hierzulande seinen prominenten...

1 Bild

Zum Gedenken an die Pogromnacht: Führung zu den Stolpersteinen

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Schwabach | am 08.11.2016

SCHWABACH (pm/vs) - Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 lädt Ursula Kaiser-Biburger, Stadtheimatpflegerin und Mitglied der „Initiative Stolpersteine für Schwabach“, am Sonntag, 13. November um 14 Uhr ein. Bei der Führung zu den Stolpersteinen wird an das Schicksal einiger jüdischer Schwabacher Familien erinnert, die Opfer des Nationalsozialismus geworden sind. Für sie hat der Kölner Künstler...

3 Bilder

Das Jüdische Museum Fürth bekommt Zuwachs

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Fürth | am 19.05.2015

FÜRTH - (web) Das Jüdische Museum in Fürth bekommt seinen lang ersehnten Erweiterungsbau. Vor wenigen Tagen erfolgte der Spatenstich zu dem rund 5,6 Milionen Euro teurem Vorhaben. Mit dem Neubau, der dank öffentlicher und kommunaler Förderung erst möglich wurde, wird das Jüdische Museum in der Nürnberger Straße um rund 900 Quadratmeter wachsen. Der Innenausbau wird ebenfalls mit Hilfe öffentlicher Förderung und...

1 Bild

Interkultureller Kalender aus Fürth

Willi Ebersberger
Willi Ebersberger | Fürth | am 26.11.2014

FÜRTH - Wann feiern eigentlich jüdische Mitbürger ihr Neujahrsfest oder wann ist eigentlich Ramadan? Der neue interkulturelle Kalender soll helfen, diese Fragen zu beantworten. Fürtherinnen und Fürther aus über 140 Nationen leben aktuell in der Kleeblattstadt - ein buntes Kultur- und Glaubenskaleidoskop, das Fürth zu einer lebendigen Stadt macht. Lebendig auch deswegen, da die Mitbürger mit Migrationshintergrund aber auch...

1 Bild

Kundgebung gegen Antisemitismus am 31. Juli in Nürnberg

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 30.07.2014

Nürnberg: Sebalder Platz | NÜRNBERG (pm/vs) - Vor dem Hintergrund der Auseinandersetzungen zwischen Israel und der Hamas in Palästina sind derzeit in mehreren Städten der Bundesrepublik Deutschland antisemitische Äußerungen und Parolen in bislang unvorstellbarer Weise zum Ausdruck gekommen. Leider ist dies auch in Nürnberg geschehen. Gerade die Stadt der Menschenrechte ist verpflichtet, jeder Art von Judenhass - egal von welcher politischen Seite er...