Krötenwanderung

1 Bild

Kröte & Co. wieder unterwegs

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Erlangen | am 18.03.2016

LANDKREIS / REGION (pm/mue) - Kröten und andere Amphibien sind derzeit wieder auf Wanderung. Auf den Straßen gilt daher besondere Vorsicht. Noch bis 30. April gilt auf der Kreisstraße ERH 25 zwischen Niederndorf und Obermichelbach eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 50. Vor allem nachts sind dort während der Amphibienwanderungszeit ehrenamtliche Mitarbeiter auf der Fahrbahn unterwegs, welche die Amphibienübergänge...

1 Bild

Helfende Hände für die Kröten gesucht

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 23.02.2016

NÜRNBERG (pm/nf) - Seit vielen Jahren bemühen sich Umweltamt, Naturschutzwacht und Privatleute um den Schutz von Erdkröten, Grasfröschen und Molchen. Für die Amphibienwanderung in Brunn und Fischbach sucht das Umweltamt dringend Helferinnen und Helfer. Der Einsatz startet Anfang/Mitte März und endet je nach Wetterlage Mitte/Ende April. Das Umweltamt sucht engagierte Naturfreunde, die bei der Überwachung der Krötenzäune in...

1 Bild

Krötenwanderung: Vorbereitungen laufen

Uwe Müller
Uwe Müller | Forchheim | am 28.02.2014

KIRCHEHRENBACH (pm/mue) - Schon bei der Grabenreinigung des Ablaufes des BN-eigenen Weihers konnte man die erste Erdkröte in Händen halten: Ein Zeichen dafür, dass die Massenwanderung bald losgehen wird. Noch fehlt zwar die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h im Bereich des Krötenzaunes zwischen Kirchehrenbach und Leutenbach, „... aber das Landratsamt Straßenverkehr hat bereits mit Schreiben vom 10. Februar aus Gründen...

1 Bild

Helferinnen und Helfer für Krötenwanderung gesucht

Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer | Nürnberg | am 12.02.2014

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Umweltamt sucht Helferinnen und Helfer für die Amphibienwanderung in Brunn und Fischbach. Seit vielen Jahren bemühen sich Umweltamt, Naturschutzwacht, aber auch Privatleute, um den Schutz von Erdkröten, Grasfröschen und Molchen. Mit mobilen Krötenzäunen sowie fest installierten Betonplatten werden die Wanderwege der Tiere an den Straßen unterbrochen. Und dann hofft man, dass sie die eigens für sie...