Nationalsozialismus

1 Bild

Seit 65 Jahren wird am Volkstrauertag an die Opfer der Weltkriege gedacht

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Schwabach | am 15.11.2017

SCHWABACH (pm/vs) - Einmal im Jahr ist es soweit: Zwischen Karnevalseröffnung und den ersten Weihnachtsmärkten gibt es einen Sonntag, da legen Spaß, Frohsinn und Kuschelgefühle für einen ernsten Anlass eine kurze Pause ein: Seit 1952 wird am Volkstrauertag der Gefallenen beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Alle staatlichen Dienstgebäude in Bayern setzen die Fahnen am 19. November auf Halbmast. Es...

2 Bilder

Lyrik gegen das Vergessen - Iris Berben im Fürther Stadttheater

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Fürth | am 11.11.2016

FÜRTH - (web) „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“ lautet der Titel des lyrischen Abends mit Iris Berben und Martin Stadtfeld am 20. November im Fürther Stadttheater. Am Klavier von Martin Stadtfeld begleitet rezitiert die bekannte Schauspielerin Iris Berben Gedichte von Paul Celan, Hilde Domin und Selma Meerbaum-Eisinger. Letztere steht dabei besonders im Mittelpunkt. Im Alter von gerademal 18 Jahren verstarb die junge...

1 Bild

Zum Gedenken an die Pogromnacht: Führung zu den Stolpersteinen

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Schwabach | am 08.11.2016

SCHWABACH (pm/vs) - Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 lädt Ursula Kaiser-Biburger, Stadtheimatpflegerin und Mitglied der „Initiative Stolpersteine für Schwabach“, am Sonntag, 13. November um 14 Uhr ein. Bei der Führung zu den Stolpersteinen wird an das Schicksal einiger jüdischer Schwabacher Familien erinnert, die Opfer des Nationalsozialismus geworden sind. Für sie hat der Kölner Künstler...

Spurensuche zur Nazi-Zeit

Uwe Müller
Uwe Müller | Erlangen | am 05.05.2014

Erlangen: Schlossplatz | ERLANGEN - Unter dem Motto „Zwischen Bücherverbrennung und Reichspogromnacht“ lädt der Verein Geschichte Für Alle e.V. am Sonntag, 11. Mai, um 14 Uhr zu einer thematischen Stadtführung ein. Hintergrund: Am 12. Mai 1933 fand auf dem Erlanger Schlossplatz eine Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten statt – ausgehend von diesem Ereignis begibt sich der Verein nun auf Spurensuche. Inhaltlich spannt sich der Bogen dabei...

1 Bild

Der beste Stürmer seiner Zeit

Archiv MarktSpiegel
Archiv MarktSpiegel | Nürnberg | am 03.03.2013

Nationalspieler Julius Hirsch wurde im Nationalsozialismus ermordetNÜRNBERG - Julius Hirsch galt als einer der besten Stürmer seiner Zeit: Er traf für die deutsche Nationalmannschaft, gewann 1910 mit dem Karlsruher FV und 1914 mit der SpVgg Fürth den Meistertitel. Doch mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde Hirsch nicht mehr als Fußballer bejubelt, sondern als Jude diskriminiert, ausgegrenzt und später...