Riedner

1 Bild

Michl Zirk zu Gast bei "Kultur im Riedner"

Erich W. Spieß
Erich W. Spieß | Altdorf | am 06.01.2016

Altdorf: Cafe Riedner | Stark wie der Tod ist die Liebe Bei „Kultur im Riedner“ in Altdorf ist am 10. Februar um 19.30 Uhr der Geschichtenerzähler Michl Zirk zu Gast. Er erzählt von den großen Themen Liebe und Tod. Die Liebe und der Tod, zwei der stärksten Kräfte im menschlichen Leben, stellen zentrale Motive in Märchen und Geschichten dar. Zwischen diesen beiden Polen pendeln die Erzählungen dieses Abends hin und her und stellen die...

1 Bild

Dillberg … ziemlich leise

Erich W. Spieß
Erich W. Spieß | Altdorf | am 13.11.2015

Altdorf: Cafe Riedner | Zusatzkonzert nötig – Feiner Rock-Pop zwischen Klavier und Gitarre Am 18. November spielen die Neopopularmusiker von Dillberg um 19.30 Uhr ein Konzert bei „Kultur im Riedner“ … und zwar ziemlich leise. Da sich der Termin bereits nach wenigen Tagen in Windeseile herumgesprochen hatte und – bis auf wenige Restkarten – nahezu ausverkauft ist, hat sich die Band spontan bereiterklärt, am Samstag, 21. November, ein Zusatzkonzert...

1 Bild

Gerd Berghofer bei „Kultur im Riedner“

Erich W. Spieß
Erich W. Spieß | Altdorf | am 24.10.2015

Altdorf: Cafe Riedner | In seinen „Freitagsglossen“ beleuchtet der mehrfach ausgezeichnete Publizist und Rezitator Gerd Berghofer die Zeit, in der wir leben. Mit Humor und Sprachwitz, klug und manchmal auch boshaft widmet er sich den Themen, die ihn und uns bewegen. Bissig, ironisch und immer mit fest sitzenden Pointen kommentiert Gerd Berghofer am Mittwoch, 28. Oktober bei „Kultur im Riedner“ unsere Gesellschaft. Es ist ein bunter Reigen von...

1 Bild

Fränggische Dexde bei "Kultur im Riedner"

Erich W. Spieß
Erich W. Spieß | Altdorf | am 19.08.2015

Altdorf: Cafe Riedner | Am 30. September ist der Mundartdichter Helmut Haberkamm bei „Kultur im Riedner“ zu Gast. Helmut Haberkamm wurde 1961 in Dachsbach im mittelfränkischen Aischgrund geboren. Aufgrund der Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof wurde die Aischgründer Mundart dieser Karpfen- und Krengegend für ihn zur ersten, eigentlichen und wahrhaft eigentümlichen Sprache. Es folgten Gymnasium in Neustadt/Aisch, Zivildienst und schließlich das...