UNESCO-Weltkulturerbe

1 Bild

In Weißenburg sind die Römer zurück

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Schwabach | am 30.03.2017

WEISSENBURG (pm/vs) - Eine gute Nachricht für alle Geschichts- und Kulturfreunde: Die Besucher erwartet ein vollkommen neues RömerMuseum Weißenburg. Seit der Schließung im November 2014 ist viel passiert. Das Gebäude wurde vom Keller bis zum Dach modernisiert und ist jetzt barrierefrei zugänglich. Viel wichtiger aber ist, dass die in die Jahre gekommene Ausstellung neu gestaltet worden ist und die Funde dank Restaurierung in...

3 Bilder

Nürnberger Schwurgerichtssaal 600 soll künftig auch Museum werden

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 01.12.2015

Multimediale Neugestaltung - Kein Rückbau - Erneute Bewerbung zum Weltkulturerbe NÜRNBERG (pm/nf) - Der Saal 600 im Nürnberger Justizpalast ist seit rund fünf Jahren für die Öffentlichkeit allgemein zugänglich. Da er aber noch immer als Gerichtssaal verwendet wird, kann er nur dann von Besuchergruppen des Memoriums Nürnberger Prozesse besichtigt werden, wenn gerade keine Gerichtsverhandlung stattfindet. Schautafeln und...

2 Bilder

Die Terrakottaarmee

Die EXPERTEN Redaktion
Die EXPERTEN Redaktion | Nürnberg | am 17.11.2015

Die imposante Ausstellung über das „8. Weltwunder“, die Terrakottaarmee des großen Kaisers Qin Shi Huang Di mit den originalgetreuen Repliken der legendären Soldaten, gastiert vom 12.12.2015 bis zum 3.4.2016 Auf AEG. Besucher erleben spannende und emotionale Eindrücke aus dem geheimnisvollen Reich der Mitte, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf. Denn bei der Terrakottaarmee handelt es sich um den größten...

2 Bilder

Bewerbung für das UNESCO-Weltkulturerbe mit der Nürnberger Epitaphienkultur

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 21.10.2015

„Uns liegt ein kultureller Schatz zu Füßen“ - St. Johannis und St. Rochus - Gemeinsame Bewerbung für das UNESCO-Weltkulturerbe mit der Nürnberger Epitaphienkultur im Bereich des immateriellen Kulturerbes NÜRNBERG (pm/nf) - Vermutlich weisen keine anderen Orte der Welt eine derart hohe Dichte an Epitaphien aus Bronze und Messing auf wie die beiden Friedhöfe St. Johannis und St. Rochus in Nürnberg. Seit über 500 Jahren haben...