Erstes Spielplatzfest im Familienstützpunkt Grombühl

(Foto: Stadt Würzburg)

WÜRZBURG - Ein Spielplatzfest mit Kinderkultur, das war die erste gemeinsame Familienaktion des Familienstützpunkts Grombühl und dem Theater Spielberg. Das Theater ist seit 1982 in Grombühl in der Reiserstraße ein beliebtes Ziel für Eltern und Kinder, der Familienstützpunkt der Stadt Würzburg ist seit 2011 hier als Anlaufstelle für Familien bekannt und beliebt, insbesondere auch aufgrund der tollen Spielfläche.

Das Theater startet im September immer in die neue Spielzeit, der Familienstützpunkt meldet sich nach den Sommerferien wieder mit vielen Angebote für Familien zurück - hieraus ist die Idee für ein gemeinsames Fest entstanden. Bei schönem Herbstwetter gab es Aktionsstände, die Kinder und Eltern gemeinsam entdecken konnten. Bei Kaffee und Kuchen kamen die Familien miteinander ins Gespräch. Um 15.30 Uhr klingelte der Kasper und lud Kinder und Eltern ins Theater nebenan ein, Dort lauschten sie der spannenden Geschichte rund um Kasper, Gretl, den Räuber und die Hexe.

„Unser Familienstützpunkt in Grombühl hat sich zu einem Magneten für Familien entwickelt“ freut sich Heike Hergenröther, städtische Mitarbeiterin aus dem Sozialreferat und geschätzte Ansprechpartnerin bei den Familien. Familienstützpunkte stehen für Eltern- und Familienbildung und Begleitung von Eltern bei Kernfragen zur Erziehung. Sie werden vom Land Bayern und der Stadt Würzburg gefördert. Auch die weiteren Familienstützpunkte im Stadtteil Sanderau, Innenstadt und Zellerau werden von den Familien sehr gut angenommen.

Quelle: Stadt Würzburg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.