Ehrenamtliche willkommen

WÜRZBURG - Spitalmuseum Aub ist Partner der Ehrenamtskarte. Das Fränkische Spitalmuseum im Städtchen Aub wird Partnerstelle der Bayerischen Ehrenamtskarte des Landkreises Würzburg. „Dies passt ganz gut zu uns, wird unser Museum doch ausschließlich ehrenamtlich betrieben und von Ehrenamtlichen des Heimatvereins Aub e.V. unterstützt“, erklärt Museumsleiter Georg Pfeuffer bei der Übergabe der Partnerplakette durch Hermann Gabel, dem Leiter der Servicestelle Ehrenamt im Landratsamt Würzburg.

Neben dem Heimatverein ist die Stadt Aub nach dem Motto von Bürgermeister Robert Melber („Ortsgeschichte verpflichtet“) Hauptförderin von öffentlicher Seite. Das Auber Spital kann auf eine über 650-jährige Geschichte als geschlossener Baukomplex mit gotischem Kernbau, echterzeitlichem Pfründnerbau und neugotischer Spitalkirche zurückblicken. Die große Getreide- und Fruchtscheune wird derzeit ertüchtigt und bietet ab April 2016 neue Eindrücke und Rückblicke auf das Spital als Grundherrschaft und landwirtschaftliches Gut. Ferner sind ein Kräutergarten und eine historische Spitallandschaft zu sehen. Vielfältige Kulturangebote in der Spitalkirche oder auf der Spitalbühne komplettieren das Angebot.

Wer das Spitalmuseum Aub (dieses Jahr noch bis 31. Oktober 2015) besuchen möchte, erhält beim Vorzeigen der Ehrenamtskarte Nachlässe beim Eintritt: Erwachsene zahlen 1,50 Euro statt 2 Euro, Schüler mit Ehrenamtskarte haben freien Eintritt, Familien zahlen ermäßigt 3 Euro statt 4,50 Euro. Im nächsten Jahr eröffnet das Museum wieder ab April, dann mit erweitertem Angebot. „Mit dem Spitalmuseum Aub hat unsere Ehrenamtskarte den 94. Akzeptanzpartner, der bei Vorlage der Karte einen Rabatt gewährt“, erklärt Gabel. “Angepeiltes Ziel bis Jahresende sind 100 Partnerstellen.“

Nähre Informationen über das Museum unter www.spitalmuseum.de und über die Ehrenamtskarte unter www.ehrenamtskarte-wuerzburg.de.

Quelle: Landratsamt Würzburg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.