Goldene Bläsernadel für Horst Garke

Der Röthenbacher Posaunenchor in Action
 
Horst Garke mit seiner Urkunde für 50 Jahre Bläserdienst
Wendelstein: St. Wolfgangskirche | Röthenbach bei St. Wolfgang , 09.07.2017

Für 50 Jahre aktiven Bläserdienst wurde Horst Garke aus Röthenbach bei St. Wolfgang mit der goldenen Bläsernadel und einer Urkunde ausgezeichnet.

Im Vorfeld war schon posaunenchorintern gefeiert worden. Nun erfolgte die offizielle Würdigung im feierlichen Gottesdienst am Kirchweihsonntag in der St. Wolfgangskirche.

Lebendige Steine

Beim Kirchweihgottesdienst waren auch die Röthenbacher Kärwaboum und –madla und die Vereine vertreten. Der Röthenbacher Posaunenchor wurde durch drei Wendelsteiner Bläser unterstützt. Zum musikalischen Gelingen trugen neben dem Posaunenchor der Männergesangsverein „Einigkeit“ mit Dirigent und Organist Stefan Glaßer bei. Dass Horst Garke seit nunmehr einem halben Jahrhundert als Trompeter in der ersten Stimme die Röthenbacher Musikszene bereichert, erfüllt in bester Weise das vom Gesangsverein intonierte Motto „Wo Musik erklingt, da geht Freude durch die Welt“.
Passend zur Kirchweih und zur Ehrung des engagierten Jubilars auch die Predigt von Pfarrer Norbert Heinritz: Bei dem Begriff „Kirche“ gehe es nicht nur um das Gebäude, sondern auch um die Menschen, die die Kirche mit Leben füllen, die Traditionen erhalten und sich ohne zu versteinern den Ansprüchen der Zeit stellen. Als „lebendige Steine“ sorgen Gemeindemitglieder somit dafür, dass eine Kirche „mitten im Dorf stehen bleibt“.

Leidenschaftlicher Einsatz als Bläser und Chorleiter

Die Mitbläser von Horst Garke waren einheitlich in der Posaunenchorfarbe Grün erschienen. So stach der Jubilar im kleinen Schwarzen schon rein optisch hervor. Das Shirt, das den „Homo Blechbläser“ als hohe Form menschlicher Kultur zeigt, war ihm anlässlich seiner Ernennung zum „Ehrenchorleiter“ schon im Vorjahr überreicht worden. Im Gottesdienst gab es nun weitere Geschenke: Vom Insektenmittel für die Auftritte bei den traditionellen ökumenischen Andachten in der Gauchsbachschlucht bis zum grünen Dirigentenstab war alles dabei, was für ein erfülltes Bläserleben nützlich ist.
Chorleiterin Angela Ziegler, Chorleiter Harald Martin und Chorobfrau Almut Joppien-Ramsauer übergaben die Urkunde und die goldene Nadel des Posaunenchorverbands. In der Würdigung wurde deutlich, dass die Röthenbacher Gemeinde und besonders die Mitglieder des Posaunenchors Horst Garke viel zu verdanken haben. Er hat wirklich als „lebendiger Stein“ gewirkt, nicht nur als aktiver Bläser, sondern auch dadurch, dass er den Posaunenchor 24 Jahre lang engagiert geleitet und nicht zuletzt zusammen mit seiner Frau Christa viele schöne Feste für die Mitbläser ausgerichtet hat. So kennen ihn viele „seit langem“, und mit dem Billy-Joel-Hit „The Longest Time“ hatte der Posaunenchor ein passendes Überraschungs-Ständchen gewählt.
In einer launigen Ansprache ließ der Jubilar selbst sein musikalisches Leben Revue passieren. Zu den unterhaltsamen Details gehörte zum Beispiel, dass der junge Horst Garke bei seinem Einstieg in die Blechbläserlaufbahn am Faschingsdienstag 1966 bereits eine wechselvolle Karriere als Blockflötist, Mundharmonikaspieler, Gitarrist und Chorsänger hinter sich hatte.

„Sie hören weiterhin von mir.“

Spätestens beim Abschlusslied des Posaunenchors „Mein kleiner grüner Kaktus“ konnte sich keiner mehr der Fröhlichkeit entziehen, von der der diesjährige Kirchweihgottesdienst mit der Ehrung von Horst Garke geprägt war. Man konnte sich gut vorstellen, welche Stimmung in den Proben des Posaunenchors herrscht, der bescheiden von sich selbst behauptet: „Wir sind vielleicht nicht der beste Chor, aber der lustigste.“ Und man kann sich auch laufend darüber informieren, mit welchem Repertoire, in welcher Besetzung und bei welchem Wetter der Posaunenchor in Erscheinung getreten ist, da der Chronist – ebenfalls Jubilar Horst Garke – dies in unverwechselbar humoriger Weise unter www.roethenbachstw-evangelisch.de/chronik festhält.
Es gab viel Applaus für die Beiträge und natürlich für den nadelgeschmückten Ehrenchorleiter, der glücklicherweise versprach: „Sie hören weiterhin von mir.“


Text: Susanne Wild, Fotos: Erwin Ramsauer, Anita Winderl
www.roethenbachstw-evangelisch.de/posaunenchor
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.