Nordbayerns Motorsportler des Jahres kommt aus Zirndorf

Alfred Thomaka (li.) und Herbert Behlert (re.) übergaben Lukas Streichsbier (2.v.li.) und Yanik Spachmüller die ADAC-Preise. (Foto: ADAC Nordbayern)

BAD WINDSHEIM - Der ADAC Nordbayern e.V. ehrte vor wenigen Tagen seine erfolgreichsten nordbayerischen ADAC Motorsportler. Rund 120 jugendliche und erwachsene Sportfahrer wurden in Bad Windsheim für ihre zahlreichen Erfolge in der Saison 2015 auf nationaler als auch internationaler Ebene ausgezeichnet.

Motorsportler des Jahres des ADAC Nordbayern wurde Lukas Streichsbier vom 1. AMC Zirndorf e.V., der neben dem Deutschen Enduro Pokal Championat auch den Deutschen Enduro Pokal gewann. Aus Schwabach kommt der Junior-Motorsportler des Jahres. Der für den AMC Roth startende 18-jährige Yanik Spachmüller sicherte sich dieses Jahr den ersten Platz beim Deutschen Enduro-Junioren-Pokal.
Mehr als 400 Gäste waren der Einladung des ADAC Nordbayern in das Kur- und Kongress-Centrum Bad Windsheim gefolgt. Alfred Thomaka, Vorstandsmitglied für Jugend und Sport und Sportleiter des ADAC Nordbayern, blickte in seiner Eröffnungsrede auf eine erfolgreiche Saison und rund 300 Motorsportveranstaltungen in Nordbayern zurück - von Kart bis Motorrad war alles geboten. Herbert Behlert, Vorsitzender des ADAC Nordbayern e.V., dankte allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz und Ehrengast Joachim Herrmann stellte in seinem Grußwort die Bedeutung des Breitensports heraus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.