Die Stadtkapelle Zirndorf trauert um ihr Gründungsmitglied Arno Keilwerth

Arno Keilwerth, Ehren- und Gründungsmitglied der Stadtkapelle Zirndorf, ist in der Nacht vom 19. auf 20.03.2016 im Alter von 88 Jahren verstorben.


Arno Keilwerth war neben Anton Jubl und Kurt März und unserem Altbürgermeister Virgilio Röschlein, eines der letzten noch lebenden Gründungsmitgliedern der Stadtkapelle Zirndorf. Er war natürlich mittlerweile Ehrenmitglied der Stadtkapelle und der Stadtjugendkapelle Zirndorf und des Bezirks Mittelfranken im Nordbayerischen Musikbund.

Nach der Gründung der Stadtkapelle war Arno Keilwerth langjähriger Stellvertreter von Leo Jubl, Klarinettist der Stadtkapelle Zirndorf und Ausbilder für Flöte, Klarinette und Saxophon bei der Stadtjugendkapelle Zirndorf. Beim NBMB wurde er 1970 in das Amt des Bezirksschriftführer für Mittelfranken gewählt, welches er bis zum Jahre 1981 inne hatte.
1973 kam noch das Amt als Bezirksjugendleiter dazu, und von 1976 bis 1994 war er Bezirksdirigent.

„Musik war sein Leben!“ Das ist der Konsens, der sich aus allem, was wir über Arno Keilwerth aus Dokumenten und Erzählungen der langjährigen Wegbegleitung erfahren haben, ergeben hat.

Und wir waren „seine Stadtkapelle“. Wir sind sehr froh, dass wir es in den letzten Jahren nicht versäumt hatten, ihn zum Geburtstag, zu Weihnachten zu besuchen und für ihn aufzuspielen. Auch wenn ihm das Sprechen schwer fiel, so war es nicht zu übersehen, welche Freude ihm unsere Musik machte. Und das war für uns der schönste Applaus.

Die Beisetzung der Urne findet am Mittwoch, den 06.04.2016, um 14:00 Uhr im Waldfriedhof Zirndorf (Weiherhofer Weg 1, 90513 Zirndorf) stattfinden. Die Stadtkapelle Zirndorf wird ihm natürlich die letzte Ehre erweisen und den Gottesdienst musikalisch umrahmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.