Bei der AWO gibt es Fair Trade-Kaffee

AWO Kaffee
Zirndorf-Weiherhof: AWO Weiherhof | WEIHERHOF – Seit Monaten kann man beim Kaffee-Klatsch und anderen Veranstaltungen der AWO einen Kaffee aus fairem Handel genießen. Die Gäste sind begeistert vom ausgewogenen, kraftvollen Geschmack. Sie berichten, dass sie die Kaffeesorte gut vertragen und abends auch gut einschlafen können. Die Sorte Arabica stammt aus dem Hochland von Nicaragua und wird speziell für AWO-International abgefüllt.
Wer den Kaffee probieren will, sollte beim nächsten Kaffee-Klatsch am Mittwoch, den 19. Juli 2017, zwischen 14 und 16 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte am Dorfplatz 1 vorbeikommen. Dort kann man auch eine Packung gemahlenen Gourmetkaffee (250 bzw. 500 Gramm) oder ganze Bohnen (1.000 Gramm) zu einem fairen Preis erwerben.
Für Espresso-Liebhaber wird eine kräftig-würzige Öko-Mischung aus Mexiko und Nicaragua angeboten (250 Gramm). Außerdem gibt es im Fair Trade-Angebot der AWO noch einen Schwarztee aus Indien. Der „Assam BOP CTC“ stammt aus dem Teegarten Jalinga, der ökologisch bewirtschaftet wird.
Mit dem Kauf von Produkten aus dem fairen Handel werden Arbeitsplätze gesichert, feste Mindestlöhne und gerechte Preise garantiert. Überschüsse investieren die Kooperationen in Bildung, soziale Projekte und Infrastruktur.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.