Zweimal wurden Kunstschaffende aus der Region bedacht
Angehende Künstler erhalten Stipendien über 5.000 Euro

Kunstminister Bernd Sibler (2.v.r) und Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann (2.v.l.) mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten.
  • Kunstminister Bernd Sibler (2.v.r) und Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann (2.v.l.) mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten.
  • Foto: StK/Jörg Koch
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

MÜNCHEN. Kunstminister Bernd Sibler verlieh zusammen mit dem Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien Dr. Florian Herrmann in München die ersten zehn Stipendien aus dem Stipendienprogramm für Künstlerinnen und Künstler in der Anfangsphase ihres Schaffens.

Gleichzeitig verkündete Kunstminister Sibler, dass der zweite Aufruf für die Antragsstellung, der sogenannte zweite Call, gestartet ist. Bis 31. August 2021 können Künstlerinnen und Künstler ihre Anträge einreichen.
Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann: „Menschen brauchen Kunst und Kultur, sie sind Seele und Herzschlag Bayerns. Mit unseren Stipendien gibt der Freistaat jungen Künstlerinnen und Künstlern Raum für kreatives Schaffen und fördert kulturelle Vielfalt. Ob Musiker, Schriftsteller oder Performance-Künstler – ich bin mir sicher, dass die Stipendien auf fruchtbaren Boden fallen, und bin gespannt auf die dabei entstehenden Kunstwerke. Den jungen Künstlerinnen und Künstlern wünsche ich viel Freude und Erfolg!“
Kunstminister Bernd Sibler betont: „Bayern zeichnet eine ausgezeichnete Kunstlandschaft aus. Es sind insbesondere die jungen Künstlerinnen und Künstler,die mit ihrem Talent, ihrer Kreativität, ihrem Esprit und ihrer Ausstrahlung die Zukunft unseres kulturellen Lebens bestimmen. Die Förderung der neu entstehenden Kunst ist deshalb eine wichtige Säule unserer bayerischen Kulturpolitik. Ich freue mich, dass wir mit dem Stipendienprogramm für Künstlerinnen und Künstler in der Anfangsphase ihres Schaffens diese kulturpolitische Linie konsequent weiterführen. Den Stipendiatinnen und Stipendiaten wünsche ich kreative Inspiration, produktive Prozesse und Ergebnisse, auf die sie stolz sind!“

Folgende zehn Künstlerinnen und Künstler erhalten ihr Stipendium:

  • Daniel Asadi Faezi aus München/Oberbayern: Dokumentarfilm-Regisseur
  • Tim Bleil aus Regensburg/Oberpfalz: Singer-Songwriter
  • Jonas Hoffmann aus Nürnberg/Mittelfranken: bildender Künstler
  • Philipp Krömer aus Erlangen/Mittelfranken: Schriftsteller
  • Eva Kuhn aus Würzburg/Unterfranken: Komponistin, Musikpädagogin
  • Simone Lindner-Bungert aus Baierbrunn/Oberbayern: Tänzerin, Choreografin
  • Viktoria Maier aus Neufraunhofen/Niederbayern: Künstlerin, Schauspielerin, Puppenspielerin
  • Bastien Rieser aus Straubing/Niederbayern: Jazztrompeter
  • Vivi Vassileva aus Hof/Oberfranken: Perkussionistin
  • Sabine Wieluch aus Buch/Schwaben: Medienkünstlerin (Creative Coding)

Im Rahmen des Stipendienprogramms können sich bis zu 5.000 Künstlerinnen und Künstler in der Anfangsphase ihres Schaffens um ein Stipendium zu je 5.000 Euro bewerben. Die Stipendien sollen den Freiraum für künstlerisches Arbeiten mit dem damit verbundenen geistigen, kreativen, zeitlichen und materiellen Aufwand ermöglichen. Sie dienen zur Weiterentwicklung von künstlerischen Fertigkeiten und Methoden in allen Disziplinen und zur Umsetzung von künstlerischen oder kunstvermittelnden Vorhaben. Die Vergabe der Stipendien erfolgt in Form von zeitlich begrenzten Aufrufen für eine Antragstellung („Calls“). Beginn und Schluss für die einzelnen Calls werden jeweils vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst bekanntgegeben.

Die Anträge für den zweiten Call des Stipendienprogramms können bis 31. August 2021 auf folgender Webseite gestellt werden: www.bayerninnovativ.de/stipendienprogramm

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen