Handball-Bundesliga: HC Erlangen gewinnt Merziger Ernst-Thiel-hummel Cup 2016

(Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen - 1. DKB Handball-Bundesliga offizielles Mannschaftsfoto 2016/2017
  • (Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen - 1. DKB Handball-Bundesliga offizielles Mannschaftsfoto 2016/2017
  • hochgeladen von Jocki Krieg

HC Erlangen: Der Bundesligaaufsteiger aus Mittelfranken gewinnt im Siebenmeter-Werfen Ernst-Thiel-hummel Cup 2016 im saarländischen Merzig

Auch den zweiten Tag beim Merziger Ernst-Thiel-hummel Cup 2016 konnte der HC Erlangen positiv für sich gestalten. Nach zwei souveränen Siegen am gestrigen Samstag gegen Hochdorf und Saarlouis, überzeugt der Bundesligaaufsteiger aus Mittelfranken auch im Halbfinale gegen den direkten Liga-Konkurrenten aus Minden und zog mit einer starken Leistung ins Finale des sehr gut besetzten Turniers im Saarland ein. In einem umkämpften Match gegen den Zweitligisten aus Saarlouis setzten sich die Andersson-Truppe schließlich im Siebenmeter-Werfen durch und sicherte sich den Sieg des Turniers.

HC Erlangen schlägt GWD Minden mit 22:19

Schon im Halbfinale trafen sich die beiden Bundesligaaufsteiger wobei viele in der Halle diese Partie als Endspiel vorausgesagt hatten. Doch die Niederlage der Ostwestfalen gegen den Zweitligisten aus Friesenheim sorgte dafür, dass diese beiden Mannschaften schon in der Vorschlussrunde die Klingen kreuzten. Dominiert von zwei sehr aufmerksamen Abwehrreihen kam es in den ersten zehn Minuten zu kaum Zählbarem. Es konnte sich dementsprechend auch keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen und so ging Minden mit einer 8:9-Führung in die Pause auch weil der HCE die sich ihm gebotenen Chancen nicht mit der letzten Konsequenz nutzte.

Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich anders

Vor allem Isaías Guardiola brillierte in den zweiten 30 Minuten mit einer sehr überlegten Entscheidungsfindung. Der iberische Linkshänder fand eigentlich immer ein perfektes Anspiel oder sorgte mit seinen dynamischen Durchbrüchen für Torgefahr. GWD Minden merkte man nach knapp 35 Minuten an, dass sie das hohe Tempo der Erlanger nicht mehr lange mitgehen konnten und so brachte der HCE ein Tor nach dem anderem zwischen sich und die Ostwestfalen. In der entscheidenden Phase zeigte dann Martin Stranovsky warum er wohl zu den Besten der Welt auf der Linksaußen-Position gehört. Immer wieder wurde der slowakische Nationalspieler durch das extrem schnelle Tempospiel freigespielt und auch aus kleinsten Winkeln versenkte Stranovsky sicher. Der HC Erlangen gewann am Ende hochverdient mit 22:19.

Robert Andersson: „Mein Team macht gute Fortschritte im Zusammenspiel und das hat man heute in Offensive schon das eine oder andere Mal gesehen. Wir sind auf einem guten Weg und den gilt es jetzt weiterzugehen“.

Turniersieg im Siebenmeterwerfen – 25:23 gegen die HG Saarlouis

Über beide Tage hatte der HC Erlangen mit einer stabilen Defensive und einer sehr guten Chancenverwertung geglänzt. Zumindest Letzteres ließen die Schützlinge im Finale des Ernst-Thiel-hummel Cup bis in die Endphase vermissen. Die HG Saarlouis hingegen nutzte ihre Chancen und konnte so früh einen kleinen Abstand aufbauen. Der HC Erlangen traf in den ersten 30 Minuten fast ausschließlich vom Siebenmeter-Punkt und musste sich zum Wechsel mit einem 8:11-Rückstand begnügen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild wenig, wenngleich der Bundesligist immer in Schlagdistanz blieb und das zahlte sich in der Schlussviertelstunde aus. Denn dann war die Chancenverwertung wieder da. Martin Stranovsky und Ole Rahmel glichen das Spiel nach einer starken Aufholjagd und großer Moral in der Schlussminute aus. Für die Entscheidung des 4. Erst-Thiel-hummel Cup sollte also das Siebenmeterwerfen sorgen. Stranovsky, Rahmel und Thümmler trafen, die HG Saarlouis scheiterte an Katsigiannis und der HC Erlangen war Turniersieger.

Robert Andersson: „Ich bin beeindruckt, wie meine Mannschaft in der Schlussphase zurückgekommen ist. Wir haben aber keinen falls die 50 Minuten davor übersehen. Diese müssen wir analysieren“.

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. hl-studios unterstützt seit vielen Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

Weitere Informationen und Karten: http://www.hc-erlangen.de

Autor:

Jocki Krieg aus Erlangen

Webseite von Jocki Krieg
Jocki Krieg auf Facebook
Jocki Krieg auf Instagram
Jocki Krieg auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen