Erlanger bilden europäische Ärzte aus

Symbolfoto: © pathdoc/Fotolia.com

ERLANGEN (pm/mue) - Das Pathologische Institut und die Nephropathologische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen sind von der European Society of Pathology jeweils als „Advanced Training Centre“ ausgezeichnet worden und bilden künftig im Rahmen des „Giordano Fellowship“ Ärzte aus ganz Europa aus.


Die Erlanger Pathologie ist damit neben dem Institut für Pathologie in Pilsen (Tschechien) eine von nur zwei Einrichtungen in Europa, in der eine spezialisierte Ausbildung im Fachgebiet der urogenitalen Pathologie angeboten wird. Die Erlanger Nephropathologie wiederum ist neben dem Universitätsspital Basel (Schweiz) europaweit die zweite Einrichtung, die als anerkannte und hoch spezialisierte Ausbildungsstätte in der Fachdisziplin Nierenpathologie gilt. „Wir freuen uns sehr über dieses Zertifikat“, so Prof. Dr. Kerstin Amann, Leiterin der Nephropathologie. „In den vergangenen Jahren haben wir unsere Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Nierenbiopsie stetig erweitert und verfeinert. Dieses Wissen möchten wir nun an Kollegen aus ganz Europa weitergeben, damit Nierenerkrankungen in Zukunft noch schneller und eindeutiger diagnostiziert werden können.“

www.uk-erlangen.de

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.