Ab Januar 2022
Kostenloser Nahverkehr in der Erlanger City

Symbolfoto: © Syda Productions / stock.adobe.com
  • Symbolfoto: © Syda Productions / stock.adobe.com
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN (pm/mue) - Wer in der Innenstadt von Erlangen mit dem Bus von A nach B fahren will, kann das laut Information aus dem städtischen Presseamt ab nächstem Jahr kostenlos.

Ab dem Tarifwechsel zum 1. Januar 2022 sollen Fahrgäste demnach die so genannte „Klinik-Linie 299“ vom Großparkplatz am Hauptbahnhof in die nördliche Altstadt und zu den Uni-Kliniken ohne Entgelt nutzen können. „Die Stadt Erlangen wird damit zu nur einer Handvoll Kommunen in Deutschland mit einem kostenlosen Angebot für den Nahverkehr in der Innenstadt gehören“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Florian Janik. Für ihn ist mit dem Gratis-ÖPNV eine deutliche Attraktivitätssteigerung der Innenstadt sowie ein Beitrag zur Belebung des Handels dort verbunden. „Wir sorgen damit auch für eine bessere Lebensqualität in der Innenstadt und setzen ein deutliches Zeichen für mehr Klimaschutz, indem die Innenstadt auch für diejenigen gut mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist, die von außerhalb kommen, um bei uns in Erlangen einzukaufen.“

"Klinik-Linie" wird zur "City-Linie"

Die Stadt Erlangen plant, das kostenlose Angebot auszuweiten: Angaben zufolge soll aus der „Klinik-Linie“ ab 2023 eine „City-Line“ werden, die dann weitere Teile, auch der südlichen Innenstadt, erschließen wird. Die Kosten für die Linien, die im Zehnminuten-Takt fahren bzw. fahren werden, trägt die Stadt Erlangen. Wie sich der ÖPNV in Zukunft im städtischen Haushalt niederschlagen wird, hängt stark von der Nutzung ab. Zum Einsatz kommen sollen bei der „City-Linie“ elektrisch betriebene Busse; die Erlanger Stadtwerke (ESTW) wollen dafür sieben neue Fahrzeuge anschaffen, die jeweils rund 50 Passagiere befördern können.

Die Preise ändern sich im Stadtgebiet

Verbunden mit dem kostenlosen ÖPNV-Angebot ist eine Preisanpassung im Rest des Stadtgebietes: Eine Einzelfahrkarte kostet ab 1. Januar 2022 nicht mehr 2,40 Euro, sondern 2,50 Euro. Als Ausgleich werden Menschen in sozial benachteiligten Lebenslagen in Erlangen jedoch bereits ab 1. Juli 2021 deutlich höhere Rabatte auf den ÖPNV bekommen als bisher, denn mit dem „ErlangenPass“, der Vergünstigungen auch im Freizeitbereich bietet, fahren dessen Inhaber*innen dann zum halben Preis.

www.erlangen.de

Satte Rabatte mit dem Erlanger Stadtgeschenk-Gutschein 2.0
Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen