Gemeinschaftsaktion sorgt für warmes Essen
Essensgutscheine für die Erlanger Tafel

(Jocki_Foto, Erlangen): Spendenübergabe an die Erlanger Tafel (v.l.): Klaus Fella (Bürgerstiftung), Elke Bollmann (Diakonie), Holger Nein (Biergarten am Röthelheim) und Jörg Wangemann (Rettershirt)
  • (Jocki_Foto, Erlangen): Spendenübergabe an die Erlanger Tafel (v.l.): Klaus Fella (Bürgerstiftung), Elke Bollmann (Diakonie), Holger Nein (Biergarten am Röthelheim) und Jörg Wangemann (Rettershirt)
  • hochgeladen von Jocki Krieg

ERLANGEN (JK) - Mit Gutschein-Spenden verhelfen die Bürgerstiftung Erlangen und die Aktion Rettershirt in einer Gemeinschaftsaktion zu einem warmen Essen

Gut vernetzt haben sich die Unterstützer für die Tafel Erlangen dank der Aktion „Rettershirt“. 200 Essensgutscheine hat die Bürgerstiftung Erlangen mit den „Rettershirts“ als Förderung an die Tafel für die Tafelkunden finanziert. Der Biergarten am Röthelheim organisierte die Gutscheine für die Tafel, die sie dann an ihre Kunden*innen in der Schillerstraße weitergeben kann.

Gleich doppelt geholfen
Elke Bollmann, Leiterin der Tafel Erlangen, freut sich: „Sowas passiert unseren Kunden nicht oft, sie werden begeistert sein.“ Die Gaststätte wiederum wurde mit diesem Gastroumsatz in schweren Zeiten unterstützt, um die Mahlzeiten zu kochen. Holger Nein, Mitinhaber des Biergartens am Röthelheim, und Klaus Fella, Vorsitzender der Bürgerstiftung Erlangen, möchten Menschen mit schmalem Geldbeutel auf diese Weise etwas Gutes tun.

Unbürokratisch für Bedürftige
Die Aktion vom Erlanger Jörg Wangemann, Mitinitiator von „Rettershirt“, in die Wege geleitet. Ziel der Initiative ist es, „einen positiven Kreislauf in Gang zu setzen“. Mit dem Kauf eines T-Shirts über die Website der Aktion kann man Menschen helfen, die aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Not geraten sind. Mindestens 10 Euro vom T-Shirt-Preis werden unbürokratisch an Bedürftige gespendet und die Initiative hofft, damit noch häufiger solche Kreisläufe mit win-win-Situationen für alle umsetzen zu können.

Die Aktivitäten der Bürgerstiftung Erlangen reichen von „Bildung und Erziehung“ über „Kinder-, Jugend- und Altenhilfe“, „Umwelt und Naturschutz“ und „Gesundheitswesen“ bis zur „Pflege internationaler Kontakte“. Natürlich wird auch in Fällen individueller Not geholfen.Trotz breiter Aufstellung setzt die Bürgerstiftung, wie jetzt in der Corona-Krise entsprechend Schwerpunkte unter dem Motto: "Bürger für Bürger".
Mehr unter: https://www.buergerstiftung-erlangen.de/217-coronanothilfe#Tafel

Autor:

Jocki Krieg aus Erlangen

Webseite von Jocki Krieg
Jocki Krieg auf Facebook
Jocki Krieg auf Instagram
Jocki Krieg auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen