4. Erlanger Betreuertag: Vollmacht für Verantwortung

ERLANGEN (mue) - Zum mittlerweile 4. Erlanger Betreuertag wird am Samstag, 10. März, von 9.00 bis 13.30 Uhr ins Haus der Kirche Kreuz + Quer (Bohlenplatz 1) eingeladen.

Veranstalter sind die Betreuungsstelle der Stadt Erlangen, das Amtsgericht Erlangen und die Erlanger Betreuungsvereine. Hintergrund: Der Gesetzgeber regt immer wieder an, dass möglichst viele Menschen rechtzeitig eine vorsorgliche Vollmacht an eine Vertrauensperson erteilen. Durch diese kann eine gerichtlich angeordnete Betreuung vermieden werden – Betreuungsstelle und Betreuungsvereine stehen Bevollmächtigten und Betreuer mit Rat und Tat zur Seite. Die Betreuungsstelle kann die Unterschrift auf Vorsorgevollmachten zudem öffentlich beglaubigen.

Die Info-Börse hat von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr durchgehend geöffnet, offiziell eröffnet wird der 4. Erlanger Betreuertag um 9.15 Uhr. Angeboten werden Vorträge und verschiedene Gesprächskreise.

Die Betreuungsstelle und die Betreuungsvereine suchen ständig Ehrenamtliche, die bereit sind, für zunächst fremde Menschen die rechtliche Vertretung zu übernehmen, etwa für ältere oder behinderte Mitbürger. Am Betreuertag wird dafür auch wieder kräftig die Werbetrommel gerührt.

www.erlangen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.