Gemeinsam für den guten Zweck

Gerswid Herrmann vom Freundeskreis der Erlanger Kinderklinik nimmt dankend das Eckige – in diesem Fall den Spendenscheck über 2.000 Euro – entgegen (v. l.): Dr. Chara Gravou-Apostolatou (Kinderpalliativteam / Kinderklinik), Klaus-Dieter Kraus (Auto-Kraus), Mirko Scholten (Scholten Malerfachbetrieb), Holger Müller (SpVgg 1904 Erlangen e. V.), Gerswid Herrmann (Freundeskreis/Kinderklinik) und Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher (Direktor der Kinderklinik). (Foto: Uni-Klinikum Erlangen)

SpVgg 1904 Erlangen, Malerfachbetrieb Scholten und Auto-Kraus spenden 2.000 Euro für kranke Kinder

ERLANGEN (pm/nf) - „Das Runde muss ins Eckige“, sagte einst Sepp Herberger. Das hatten sich auch die 1. und 2. Mannschaft und das Altherren-Dream-Team der SpVgg 1904 Erlangen e. V. bei ihrer letzten Weihnachtsfeier auf die Fahne geschrieben – nur ging es nicht darum, den Fußball ins Tor, sondern Münzen in die Spendenkasse zu befördern. Der Erlös der Weihnachtsfeier wurde von der Scholten Malerfachbetrieb GmbH und der Auto-Kraus GmbH & Co. KG auf 2.000 Euro aufgestockt und jetzt an den Freundeskreis der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen übergeben.


„Auf dem Fußballplatz stehen, mit Freunden eine Runde kicken und Spaß haben – so unbeschwert können leider nicht alle Kinder und Jugendlichen ihre Freizeit verbringen“, so Holger Müller von der SpVgg 1904 Erlangen. Vor diesem Hintergrund veranstaltete die 1. Mannschaft des Erlanger Sportvereins eine Tombola bei ihrer Weihnachtsfeier und rief zu Spenden auf. Das Geld wurde von Auto-Kraus, dem langjährigen Sponsor des Vereins, und dem Malerfachbetrieb Scholten aufgestockt. „Wir sind sehr stolz, mit der Spielvereinigung Erlangen gemeinsam für eine gute Sache einzustehen. Mit dem Geld möchten wir kranken Kindern den oft schweren Weg einfacher machen“, erklärten Mirko Scholten und Klaus-Dieter Kraus bei der Übergabe des Spendenschecks an den Freundeskreis der Erlanger Kinderklinik.
Gerswid Herrmann, 1. Vorsitzende des Freundeskreises, sagte: „Wir sind sehr dankbar für die Spende der Spielvereinigung. Der Erlanger Traditionsverein hat mit Unterstützung seiner Sponsoren ganz besondere Strukturen in Erlangen geschaffen, leistet außerdem eine tolle Integrationsarbeit und fängt auch sozial schwache Kinder und Jugendliche auf.“ Das gesammelte Geld kommt vor allem der Schmerzambulanz und der palliativmedizinischen Versorgung in der Kinderklinik des Uni-Klinikums Erlangen zugute.

Der Freundeskreis der Erlanger Kinderklinik hat sich bereits vor über 35 Jahren gegründet und ermöglicht es, durch Spendengelder neue Projekte zu realisieren und bewährte Strukturen aufrechtzuerhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.