Schwabacher Sammlerin lässt Steiffbären im Internet für guten Zweck versteigern!

Am Beginn der Aktion: Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Rascher (Direktor der Jugend- und Kinderklinik) umzingelt von den liebenswerten Steiffbären, die im Internet versteigert werden. (Foto: © Michelle Dotzauer)

REGION (pm/vs) - Claudia Rübner aus Schwabach hat ein großes Herz für kranke Kinder. Sie lässt ihre in vielen Jahren zusammengetragene Teddybärensammlung zugunsten des Kinderpalliativteams der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen versteigern.

Auf die Idee hat Claudia Rübner ihre Freundin Anja Kratschmer gebracht, die in der Hospizarbeit tätig ist. Die über 50 Stoffbären der Firma Steiff haben einen geschätzen Gesamtwert von rund 10.000 Euro. Die erste Idee war, die Bären direkt den kleinen Patientinnen und Patienten zur Verfügung zu stellen. Leider dürfen Stofftiere aus hygienischen Gründen nicht direkt an kranke Kinder verschenkt werden dürfen. „Deshalb haben wir uns entschlossen, eine Online-Auktion auf die Beine zu stellen, alle Teddys einzeln zu begutachten, zu fotografieren und zu katalogisieren“, berichtet Michelle Dotzauer, Pädagogin im Kinderpalliativteam. So gibt es unter anderem mehrere Teddy-Weihnachtsmänner, ein Teddy-Ehepaar mit Brautkleid und Zylinder und einen Steiff-Bären mit Lederhose und Karohemd. Bei den Stofftieren handelt es sich überwiegend um limitierte Replikas, das heißt um „alte“ Teddybären, die die Firma Steiff als Vorlage genommen und in limitierter Auflage neu auf den Markt gebracht hat.„Mit der Aktion wollen wir Sammler und große Steiff-Liebhaber ebenso erreichen wie Bieter, die einfach so etwas Gutes tun wollen. Es sollen sich möglichst viele an der Auktion beteiligen“, wünscht sich Michelle Dotzauer. Der Erlös kommt vollständig dem Kinderpalliativteam (Leitung: Dr. Chara Gravou-Apostolatou) des Uni-Klinikums Erlangen zugute. Zum Team gehören Kinderärzte und Pflegekräfte, Sozialpädagogen, Psychologen und Seelsorger. Jedes Jahr fahren sie Zehntausende von Kilometern zu unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen, um sie zu Hause zu versorgen. Viele der betreuten Patienten sind an Krebs erkrankt, haben schwere Herzfehler oder angeborene Fehlbildungen. Auch Eltern und Geschwisterkinder leiden unter der Situation und werden vom Kinderpalliativteam psychologisch und seelsorgerisch mitbetreut. Ziel des Kinderpalliativteams ist es, den Betroffenen so lange wie möglich die größtmögliche Lebensqualität zu schenken.
„Wir sind auf Spenden wie die aus der Steiff-Bären-Auktion angewiesen, um zum Beispiel unsere Fahrzeuge zu unterhalten oder den Familien mit Kleinigkeiten eine Freude zu machen. Im Namen unserer kleinen und jugendlichen Patienten also ganz herzlichen Dank an Claudia Rübner und Anja Kratschmer“, sagt Dr. Chara Gravou-Apostolatou zum Start der Versteigerung.

Hier geht es zur Versteigerung

• Die Objekte werden einzeln auf der Internetplattform https://www.unitedcharity.de/Specials/Steiff-Kusch... eaufgerufen.
• Der Höchstbietende nach Ablauf der First erhält den Zuschlag.

• Der Auktionsreigen endet voraussichtlich im Januar 2019.
Mit dem folgenden Link geht es direkt zur aktuellen Versteigerung.
Bitte hier klicken:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.