Spende an die Kinderklinik und den Universitätsbund

Sven Sontowski überreicht die Spende zugunsten der Kinderpalliativ- medizin an Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher, Direktor der Kinder- und Jugendklinik am Universitätsklinikum Erlangen. (Foto: Kirsten Bauseler/Sontowski & Partner GmbH)

ERLANGEN (pm/nf) - Das Unternehmen Sontowski & Partnerunterstützt die Kinderpalliativmedizin der Erlanger Kinderklinik und den Universitätsbund der FAU mit insgesamt 10.000 Euro.

Unter dem Motto „Spenden statt Schenken“ hat die Sontowski & Partner Group in diesem Jahr erneut auf Weihnachtspräsente an Kunden und Geschäftspartner verzichtet und stattdessen jeweils 5.000 Euro an die Kinderpalliativmedizin der Kinder- und Jugendklinik am Universitätsklinikum Erlangen und an den Universitätsbund Erlangen-Nürnberg e.V. der Friedrich-Alexander-Universität gespendet. „Wir freuen uns, wichtige Projekte in unserer Heimatstadt Erlangen mit diesen Spenden unterstützen zu können“, erklärte Sven Sontowski, Mitglied der Geschäftsführung der Sontowski & Partner Group, der die Spenden überreichte.

Anlässlich der Spendenübergabe erläuterte Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher, Direktor der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen: „Dieses Geld kommt unserem Palliativteam zugute. Unsere Spezialisten kümmern sich um die Versorgung schwerstkranker Kinder und ihrer besonders belasteten Familien.“ Mit der Spende könne ein Teil der Benzinkosten für die drei Palliativautos finanziert werden. „Im letzten Jahr sind die Pflegekräfte und die Ärzte des Teams über 80.000 km gefahren, um den schwerkranken Kindern und Jugendlichen die intensive medizinische und pflegerische Hilfe nach Hause zu bringen“, ergänzte Prof. Rascher.
Weitere 5.000 Euro gingen an den Universitätsbund der Friedrich-Alexander-Universität. Der Universitätsbund Erlangen-Nürnberg e.V., ein Zusammenschluss von Freunden und Förderern der FAU, unterstützt wichtige Projekte der Universität. So wurde mit dem Spendengeldern im vergangen Jahr unter anderem die Arbeit der Forschungsgruppe zur Sepsis-Therapie an der HNO-Klinik gefördert und die Einrichtung und Gestaltung eines Lernlabors am Schulmuseum Nürnberg der FAU ermöglicht. Dr. Siegfried Balleis, Vorsitzender des Universitätsbundes Erlangen-Nürnberg e.V., bedankte sich: ,,Wir freuen uns, hiermit in diesem Jahrwieder erfolgversprechende Projekte fördern zu können. Unsere Region profitiert sehr von dem Wissens- und Technologietransfer, den die FAU bietet.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.