Winterdienstplan für den Landkreis aufgestellt

LANDKREIS (pm/mue) - Der Kreisbauhof des Landkreises Erlangen-Höchstadt hat einen Winterdienstplan aufgestellt sowie eine ausreichende Menge Streusalz eingelagert.

Der Plan regelt, wann und wo die sechs Winterdienstfahrzeuge des Kreisbauhofes eingesetzt werden. Gegen 4.00 Uhr rücken in der Regel alle eingeteilten Streu- und Räumfahrzeuge aus, um – je nach Wetterlage – die Straßen von Schnee und Eis zu befreien. Ziel ist laut Kreisbauhofleiter Jürgen Ertl, alles möglichst bis 7.00 Uhr abzuschließen, damit der Berufsverkehr ohne nennenswerte Behinderung sicher fließen kann. Von 7.00 bis 16.00 Uhr räumen und streuen dann die Kreisbauhofmitarbeiter die Geh- und Radwege außerhalb der Ortschaften; einen Teil dieser Wege betreuen auch einzelne Gemeinden mit. Bis 20.00 Uhr, im Extremfall bis 22.00 Uhr, sind die Räum- und Streufahrzeuge aktiv. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass es für den Winterdienst auf den vom Landkreis betreuten Straßen keine rechtliche Verpflichtung gibt und darum kein 24-Stunden Winterdienst eingerichtet wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.