Die rasante Entwicklung der Fürther Uferstadt

18. Oktober 2018
19:00 Uhr
Stadtmuseum Fürth, 90762, Fürth

FÜRTH (pm/ak) - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Abend-Kultur im Stadtmuseum“ halten Wirtschaftsreferent Horst Müller und Thomas Dreykorn, der im Wirtschaftsreferat für Wissenschaft, Technologietransfer und Regionale Kooperation zuständig ist, am Donnerstag, 18. Oktober, 19 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Die Entwicklung der Uferstadt Fürth – Vom Kurbad über die Fernseherproduktion zum Technologiestandort“.

Das Gelände an der Pegnitz im äußersten Südosten der Stadt hat in den vergangenen 100 Jahren eine wechselvolle Geschichte erfahren: Neue Freizeitbedürfnisse der Bevölkerung und Mineralwasserfunde ließen an der Pegnitz ein Kurbad entstehen. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute der Unternehmer Max Grundig hier eine Fertigung für Fernseher und Radios von Weltruf auf, die vor Ort 8500 Mitarbeiter beschäftigte. Nach dem Niedergang der Grundig AG hat sich das Gelände im 21. Jahrhundert zur Keimzelle der jungen Wissenschaftsstadt Fürth entwickelt, in dem an renaturierten Ufern der Pegnitz Unternehmen innovative Produkte und Dienstleistungen vermarkten und Wissenschaftler an neuen Materialien forschen.

Der Eintritt von fünf bzw. ermäßigt vier Euro berechtigt auch zum Besuch der Ausstellungen.

Hinweis: Begrenzte Parkplatzkapazität, Karten am besten im Vorverkauf sichern.

Weitere Infos unter Tele-fon 97 92 22 90 oder www.stadtmuseum-fuerth.de.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen