Kultur-und Abenteuer-Tour nach Schwäbisch-Hall mit dem KulturNetzwerk

Dass das KulturNetzwerk Schwarzenbruck KulturTouren kann, ist seit langem bekannt (Francoise Werner sei Dank). Jetzt wurde diese Art des Reisens zu den verschiedensten Ausstellungen und Museen um den Faktor „Abenteuer“ erweitert … Doch erst mal der Reihe nach: der Unternehmer Würth gehört wohl zu den einflussreichsten und bedeutendsten Kunstsammlern unserer Zeit. Und er zeigt seine Schätze der Öffentlichkeit - z. B. in seinem fantastischen Museum in Schwäbisch Hall. Und dieses Museum ist immer wieder Ziel der Schwarzenbrucker KulturTourer: am 8. November ging es zu der Sonder-Ausstellung WOHIN DAS AUGE REICHT. Eine opulente Auswahl spannender Neuzugänge internationaler Kunst von rund 200 Werken, die seit den 1960er-Jahren entstanden sind, werden zum größten Teil erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. In mehreren Kapiteln vermittelt die Ausstellung spannende Einblicke in die Themenvielfalt, die vom Farbfeld über die Transformierte Natur bis zur Leiblichen Kommunikation reichen und dabei auch Inszenierte Konfliktfelder oder Die große Geste nicht aussparen. 34 KulturTourer waren unterwegs nach Schwäbisch Hall und von dieser Ausstellung sehr begeistert. Nicht ganz so begeisternd war der Weg zurück: die Bahn! Ja, die Bahn hatte keinen guten Tag, Züge kamen nicht, Anschlusszüge fuhren pünktlich (also zu früh) - die KulturTour wurde so zur längeren AbenteuerTour. Aber - und das ist die gute Nachricht - alle kamen sicher nach Hause und die Stimmung war und blieb ausgezeichnet. Die nächste KulturTour am 5. und 12. Dezember führt wieder in die nähere Umgebung (mit weniger Bahn-Risiko …) ins Lothar-Fischer-Museum nach Neumarkt zur Ausstellung KÄTHE KOLLWITZ: Paare, verbunden in Liebe und Schmerz. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es wie immer bei Francoise Werner vom KulturNetzwerk unter 09128 12381 bzw. f.werner@deutsche-kulturbuehne.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.