Innenbereich im Königsbad wieder offen
Saunafreuden trotz Corona

Ewald Hack vom städtischen Bauhof montiert die Platzschilder in der Event-Sauna.
  • Ewald Hack vom städtischen Bauhof montiert die Platzschilder in der Event-Sauna.
  • Foto: Königsbad Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (bk/rr) – Ab sofort sind der Innenbereich des Königsbades sowie die Saunawelt wieder geöffnet. Der Außenbereich steht für Badende nicht mehr zur Verfügung.

Walter Mirschberger, Geschäftsleiter des Königsbades und Referatsleiter des Bau-, Grün- und Bäderbetriebs der Stadt Forchheim, freut sich auf die Wiedereröffnung seiner Badewelt im Innenbereich: „Ich bin froh, dass wir nun zu Beginn der kühleren Jahreszeit unseren Badenden dieses „Indoor“-Angebot machen dürfen. Nach langen Überlegungen und Vorbereitungen - auch baulichen Veränderungen - haben wir uns nun bestmöglich und nach staatlichen Hygienevorgaben auf einen reibungslosen Badebetrieb vorbereitet.
Knifflig war die Neugestaltung des Saunabereichs, der durch pfiffige Ideen meines engagierten Teams ein neues, „coronataugliches“ Gesicht erhält.“

Auch Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein begrüßt die Bademöglichkeit für Herbst und Winter in Forchheim: „Wir bieten unseren Bürgerinnen und Bürgern hiermit auch bei schlechter Witterung die Möglichkeit, zur Gesundheitsvorsorge und zur sportlichen Betätigung das Königsbad zu nutzen. Ich halte es für dringend notwendig, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, den Menschen ein solches Angebot zur Erhaltung der körperlichen Fitness zu bieten. Daneben sollen unsere Gäste natürlich auch einfach den Tag im Königsbad genießen und Spaß haben.“

Die Badewelt im Hallenbad

Die Öffnungszeiten des Hallenbades sind: Montag bis Samstag 13.00 bis 20.30 Uhr und am Sonntag und an Feiertagen 10.00 bis 20.30 Uhr.
Informationen dazu sind auf der Website www.koenigsbad-forchheim.de abrufbar. Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt. Kinder unter 12 Jahren haben nur Zutritt in Begleitung eines Erwachsenen.

Das Frühschwimmen im Hallenbad von 6.30 bis 08.00 Uhr findet wie gewohnt wieder dienstags und donnerstags statt. Auch an den Attraktionen der Badewelt können sich die Badegäste wieder ganztägig erfreuen: Alle drei Rutschen sind geöffnet, die Wasserspiele und Massageplätze in Betrieb. Hier ist bei der Benutzung der entsprechende Abstand einzuhalten, um ein Infektionsrisiko in Zeiten der Corona-Pandemie gering zu halten - jeder 2. Massageplatz ist gesperrt. Die Infrarot-Kabine bleibt leider geschlossen.

Die Liegen in der Badewelt sind entsprechend mit Abstand im Raum verteilt, um auch hier dem Hygieneplan gerecht zu werden. Auch der Bereich der Umkleidekabinen und Spinde wurde entsprechend vorbereitet, um den Badegästen die Einhaltung von Abständen zueinander zu ermöglichen. Der Mund-Nase-Schutz muss von der Kasse bis zur Umkleidekabine getragen werden, bleibt aber vor Zutritt in die Badewelt im persönlichen Spind.

„Prachtweib“ und „Prachtkerl“ - Saunieren ohne Maske

Das Gleiche gilt für den Besuch der Saunawelt. Alle vier Saunen sind geöffnet Montag bis Freitag von 13.00 bis 22.00 Uhr und Samstag, Sonn- und Feiertag von 10.00 bis 22.00 Uhr. Samstags findet die Familiensauna statt.

Alle vier Saunen stehen zur Verfügung. Hier kennzeichnen Bezeichnungen wie „Prachtkerl“, „Weichei“, oder „Prachtweib“ mit einem Augenzwinkern die jeweiligen Schwitz-Plätze, auf denen die Saunierenden ihren Wellnessaufenthalt genießen können. Namenlose Plätze müssen abstandhalber freibleiben. Badeschlappen-Parkplätze vor der Tür werden die Personenzahl in der Sauna anzeigen, ist das Regal belegt, ist die „Hütte voll“.

Da das Wedeln in Corona-Zeiten nicht gestattet ist, gibt es vermehrt Duft-Aufgüsse. Massage und Fußbäder können nicht angeboten werden, das Dampfbad bleibt geschlossen. Die reinen Damensaunatage müssen aus Kapazitätsgründen entfallen, dafür wird dienstags die Erdsauna in der Zeit während der Aufgüsse speziell für Damen reserviert.

Eingeschränkte Kapazitäten

Das Königsbad Forchheim bittet um Verständnis, dass wegen der vorhandenen Corona-Restriktionen für Hallenbad und Sauna eingeschränkte Besucher- und Beckenkapazitäten gelten.

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen