Neues zum Fahrplanwechsel
Mehr Haltestellen für Forchheimer Linienbusse

FORCHHEIM (lra/rr) – Seit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember gibt es drei neue Bushaltestellen. Die Fahrpläne ändern sich nur geringfügig.

Eine wesentliche Umstellung gibt es für Fahrgäste in Igensdorf am Bahnhof. Damit Busse der Linien 217 und 223 aus und in Richtung Rüsselbach / Stöckach bzw. Forchheim nicht mehr in Wohngebieten wenden müssen, wurde die Haltestelle Igensdorf Bahnhof um 3 weitere Haltepunkte erweitert.

Die bisherigen Haltestellen „Bahnhof“ an der B 2 bleiben mit der neuen Bezeichnung „Bahnhof B2“ bestehen.

Zwei neue Halte wurden an der Forchheimer Straße mit der Bezeichnung „Bahnhof Forchheimer Straße“, ein weiterer am Einkaufszentrum „Edeka“ unter diesem Namen in Betrieb genommen.

Fahrgäste, die von der Bahn auf die Buslinien umsteigen wollen, werden gebeten, sich über die neuen Anschlüsse anhand der neuen Fahrplanaushänge und unter www.vgn.de/Fahrplanauskunft zu informieren.

An der Haltestelle „Edeka“ werden vor allem Anschlüsse zum Umsteigen im Schülerverkehr sichergestellt und auch sonstige Abfahrten in Richtung Dachstadt-Stöckach-Forchheim geboten.

Am Wendehammer an der Edeka wurde ein absolutes Halteverbot eingerichtet, um die ungehinderte Buswende für Linienbusse zu ermöglichen.
Kunden der Edeka und sonstige Nutzer werden gebeten, dort das absolute und auch das mit einem Bushalte-Zeichen verbundene eingeschränkte Halteverbot zu beachten.

In Effeltrich wird die neue Haltestelle der Linie 208, in der „Erlanger Straße“ in Betrieb genommen.

Fahrgäste nach Reuth, Weilersbach, Egloffstein, Igensdorf-Gräfenberg können bei verspäteten Bahnankünften am Bahnhof Forchheim noch ihren Anschlussbus direkt vom Bahngleis durch die Fußgängerunterführung in der Bayreuther Straße an der Haltestelle „Eisenbahnunterführung“ erreichen.

Alle Fahrgäste werden gebeten, sich selbst zeitnah in den verfügbaren Medien Fahrplanaushang oder unter www.vgn.de/fahrplanauskunft zu informieren.
Bei Störungen im Buslinienverkehr oder ausbleibendem Bus ist die schnellste Möglichkeit sich zu informieren, die unter den in den Aushangfahrplänen veröffentlichten „Störfall“-Telefonnummern der Verkehrsunternehmen zu kontaktieren. Beschwerden nimmt auch das Landratsamt Forchheim, Fachbereich ÖPNV, unter der Telefonnummer 09191-86-2504 entgegen.

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen