Leseförderung nimmt besonderen Stellenwert ein
Medienbildung online

Bücher lassen uns in Fantasiewelten eintauchen.
  • Bücher lassen uns in Fantasiewelten eintauchen.
  • Foto: Tumisu (pixabay)
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (lra/rr) – Im Landkreis Forchheim nimmt die Leseförderung seit vielen Jahren einen besonderen Stellenwert ein. Im November 2020 erschien in Kooperation mit der Abteilung für Buchwissenschaft an der Uni Erlangen das Lehr- und Praxisbuch „Medienbildung und Literacy in Kindergarten und Schule“. Zu Weihnachten gab daraufhin das Bildungsbüro Lesekoffer an Kitas, Grundschulen und Förderzentren aus – wie schon in den Jahren 2017 und 2018.

Im Zusammenhang mit der Buchveröffentlichung bietet das Bildungsbüro nun in Kooperation mit dem Amt für Jugend, Familie und Senioren, dem Staatlichen Schulamt sowie der Akademie für Ganztagsschulpädagogik (AfG) und der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg eine Reihe von Online-Fortbildungen an. Im Mittelpunkt stehen dabei Erfahrungen aus den Kitas und Schulen bei der Nutzung unterschiedlicher Medien und Ideen für die jeweilige Praxis. Darüber hinaus werden einige wissenschaftliche Befunde vorgestellt und diskutiert. Durchgeführt werden die Fortbildungen von Dr. Volker Titel, dem Herausgeber des Buches „Medienbildung und Literacy in Kindergarten und Schule“ und langjährigem Mitarbeiter am Institut für Buchwissenschaft an der FAU.

Landrat Dr. Hermann Ulm freut sich "dass das Projekt der Leseförderung im Landkreis Forchheim - "FOrlesen!" - durch das Angebot von Online-Fortbildungen in seiner Nachhaltigkeit auch weiterhin durch viele Kooperationspartner unterstützt werden kann."

Die Veranstaltungen sind für den 22., 23. und 24. März jeweils von 15.00 Uhr bis 17.15 Uhr geplant. An jedem Termin steht eine bestimmte Altersgruppe der Kinder im Fokus: Einmal die 3- bis 6-Jährigen (Kindergarten), die 6- bis 10-Jährigen (Grundschule) sowie die über 10-Jährigen (weiterführende Schulen). Zur Teilnahme eingeladen sind Mitarbeiter in Kindergärten, Schulen, Förderzentren, offenen und gebundenen Ganztagsschulen, Mittagsbetreuungen sowie in der Tagespflege. Lehrkräfte können sich zusätzlich über das FIBS-Portal anmelden. Auch ehrenamtliche Lesepaten und weitere Interessierte an der Leseförderung und Medienbildung von Kindern sind willkommen.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich über www.bildungsregion-forchheim.de.
Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind allerdings begrenzt. Die angemeldeten Teilnehmer erhalten vor dem Veranstaltungstermin einen Teilnahmelink.
Alle Teilnehmer der Fortbildung können das Buch „Medienbildung und Literacy in Kindergarten und Schule“ zum Vorzugspreis von 15 Euro erwerben (regulärer Preis 24,95 Euro). Dazu genügt eine eMail an medien@afg-im-netz.de mit Vorlage der Anmeldebestätigung.

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen