Hier spielt die Musik! Internationales Klezmer Festival Fürth

Yale Strom‘s Broken Consort beschließen am Sonntag, mit ihrem Konzert im Kulturforum, das diesjährige Intermezzo des Klezmer Festival.
4Bilder
  • Yale Strom‘s Broken Consort beschließen am Sonntag, mit ihrem Konzert im Kulturforum, das diesjährige Intermezzo des Klezmer Festival.
  • Foto: Brian Blue
  • hochgeladen von Arthur Kreklau
Wo: Kulturforum , Würzburger Straße 2, 90762 Fürth auf Karte anzeigen

FÜRTH (pm/ak) - Alle zwei Jahre findet in Fürth das zehntägige Internationale Klezmer Festival statt. Um die Wartezeit dazwischen zu verkürzen gibt es seit 2006 das Klezmer Intermezzo.

Im Kulturforum und an weiteren Orten der Stadt wird vom 15. bis 17. März ein buntes Programm geboten um das jüdische Leben und die jüdische Kultur kennenzulernen. Auch wenn bereits einige Veranstaltungen ausverkauft sind gibt es noch Karten für alle Stile, die in einem Festival vertreten sein müssen – Weltstars aus den USA, Newcomer aus Österreich und Party aus Odessa. Fans der typischen Klezmer-Klarinette sind beim Konzert mit dem Moritz Weiß Klezmer Trio am 15. März (22 Uhr) bestens aufgehoben. Das junge Ensemble zählt zu den Neuentdeckungen in der Szene. Die drei Musiker haben den Klezmer gut studiert, sind fest darin verwurzelt, entwickeln ihn aber auch mit eigenen Kompositionen und Improvisationen sanft weiter. Mit Yale Strom steht am 17. März (19:30 Uhr) einer der ganz Großen der US-amerikanischen Klezmerszene auf dem Programm. Seit dem Klezmerrevival in den 70er Jahren in den USA ist er einer der wichtigsten Forscher und Vertreter jüdischer Musik. Nach Fürth kommt er mit einem achtköpfigen Ensemble und seinem neuen Album „Shimmering Lights“. Am Samstagabend, dem 16. März (22 Uhr) steigt dann die große Party mit Felix Shinder & Dengi Vpered. Die Band vereint in einem rasanten Mix russische mit ukrainischer Musik, aufgepeppte Volkslieder aus Odessa mit jiddischen Texten und Klezmer aus ganz Osteuropa. Serviert wird das Ganze mit einer schmissigen und mitreißenden Bühnenperformance. Tanzen im unbestuhlten großen Saal des Kulturforums ist hier ein absolutes Muss.
All diejenigen, die Jiddische Tänze unter fachkundiger Anleitung und musikalischer liveBegleitung der Erlanger Band Klezmaniaxx erlernen möchten, können dies am Sonntagnachmittag (14-17 Uhr) beim Workshop im Helene-Lange-Gymnasium tun.
Vorkenntnisse, PartnerIn und Anmeldung sind nicht erforderlich (Teilnahmegebühr € 15,-).
Im Rahmenprogramm bieten Tourist-Information und der Verein Geschichte für Alle Führungen zur jüdischen Geschichte Fürths an.

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen