Nicht nur für die Fußball-Fans der Zukunft
Neben dem Sportpark Ronhof entsteht eine neue Kita

Bauherr, Investor und Ronhof-Eigentümer Conny Brandstätter (li.) genießt schon mal mit OB Thomas Jung den Ausblick auf den Sportpark Ronhof. Den gibt es für die rund 120 Kinder, die in einem Jahr in die neue Champini-Kita einziehen, nebst einer großen Außenfläche und modern konzipierten Räumen gratis dazu.
5Bilder
  • Bauherr, Investor und Ronhof-Eigentümer Conny Brandstätter (li.) genießt schon mal mit OB Thomas Jung den Ausblick auf den Sportpark Ronhof. Den gibt es für die rund 120 Kinder, die in einem Jahr in die neue Champini-Kita einziehen, nebst einer großen Außenfläche und modern konzipierten Räumen gratis dazu.
  • Foto: Ebersberger
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm) - Die Stadt hat in Sachen Kinderbetreuung die Schlagzahl deutlich erhöht. Wurden in den vergangenen sieben Jahren rund 600 Kita-Plätze geschaffen, kommen jetzt innerhalb von drei Jahren weitere 1000 hinzu. Dazu zählt auch die derzeit im Bau befindliche Kindertagesstätte am Laubenweg.

„Wir befinden uns absolut im Zeitplan“, verrät Bauherr und Ronhofeigentümer Conny Brandstätter. Unmittelbar neben dem Sportpark Ronhof entsteht ein dreigeschossiges Gebäude, in das voraussichtlich im September 2021 die Champini Sport- und Bewegungs-Kita einziehen soll. Während die 36 Krippen- und 85 Kindergartenkinder künftig das Erdgeschoss und den ersten Stock belegen, ist das zweite Obergeschoss für zwei externe Büroeinheiten eingeplant.

Zusätzlich zu den einzelnen Räumen steht den Kindern eine Freifläche mit rund 1200 Quadratmetern zur Verfügung. Darüber hinaus erhält der Neubau auch eine Tiefgarage mit 22 Stellplätzen. Das Gesamtprojekt ist mit Kosten in Höhe von zirka sieben Millionen Euro veranschlagt.

Oberbürgermeister Thomas Jung bedankte sich bei Brandstätter für dessen Engagement. „Es sind Privatinitiativen wie diese, die der Stadt helfen, die Kinderbetreuung in Fürth zu sichern“, erklärte Jung. Für jedes Kind ein Platz, heißt die Maxime. Und so läuft mit 1000 Plätzen in drei Jahren derzeit das „größte Kinderbetreuungsprogramm der Stadtgeschichte“.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen