Patienten können nur noch in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr besucht werden
Neue Besuchsregeln am Klinikum Fürth

Im Klinikum Fürth gelten ab sofort geänderte Besuchszeiten.
  • Im Klinikum Fürth gelten ab sofort geänderte Besuchszeiten.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) – Im Klinikum Fürth gelten aufgrund der steigenden Fallzahlen in der Region ab sofort neue Besuchsregeln. Mit Beginn der neuen Woche sind wieder weniger Besucher auf Non-Covid-Stationen erlaubt und auch die Besuchszeiten werden verkürzt.

Im Hauptgebäude, in der Frauenklinik und in der Geburtshilfe, in der Kinderklinik, auf den Stationen 07/17 sowie in der Urologie sind Besuche künftig nur noch zwischen 14.00 und 18.00 Uhr möglich, in der Geriatrischen Rehabilitation von 13.00 bis 17.00 Uhr. Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr bzw. 16.30 Uhr. Während über die Sommermonate zwei Besucher pro Patient zugelassen waren, ist ab Montag nur noch ein Besucher pro Patient erlaubt. Außerdem darf in den Patientenzimmern maximal ein Besucher anwesend sein.Ausnahmen sind möglich. Ausnahmen gelten für die Kinderklinik und die Geburtshilfe: Hier dürfen Patienten weiterhin zwei Besucher aus dem engeren Familienkreis empfangen. Begleitpersonen bei Patienten in der Kinderklinik zählen nicht als Besucher. Außerdem dürfen werdende Väter oder eine fest benannte Person bei der Geburt im Kreißsaal dabei sein.
In Ausnahmefällen kann in der Kinderklinik oder auf der Palliativstation in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt von den geltenden Besuchsregelungen abgewichen werden.
Einhaltung des Mindestabstands und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gelten weiterhin.
Allgemeine Regeln wie die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Patienten und Besucher sowie die Begrenzung der Besuchsdauer auf eine Stunde innerhalb der festgelegten Besuchszeiten von 14.00 bis 18.00 Uhr gelten weiterhin. Auch die Selbstauskunft über den allgemeinen Gesundheitszustand beim Einlass zurKontaktpersonenerfassung ist für Besucher weiterhin Pflicht. „Der Schutz der Gesundheit aller steht für uns immer an erster Stelle. Für uns heißt das, höchst aufmerksam und professionell mit den aktuellen Entwicklungen umzugehen. Damit wir weiterhin gut durch die Pandemie kommen, ist Verantwortungsbewusstsein und etwas mehr Verzicht gefragt, auch wenn es schmerzt“, so Dr. Manfred Wagner, Medizinischer Direktor und Pandemiebeauftragter des Klinikum Fürth.

- Neue Besuchszeiten: Patienten können nur noch in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr besucht werden.
- Pro Patient ist nur noch ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde innerhalb der festgelegten Besuchszeiten zugelassen. Momentan darf die Besuchsperson noch von Tag zu Tag wechseln.
- Ausnahmen gelten für die Kinderklinik und die Geburtshilfe: Hier sind pro Tag maximal zwei Besucher pro Patient aus dem engeren Familienkreis für maximal eine Stunde erlaubt. Werdende Väter oder eine fest benannte Person dürfen bei der unmittelbaren Geburt im Kreißsaal dabei sein.
- In Patientenzimmern darf nur maximal ein Besucher anwesend sein.
- Allgemeine Regeln wie die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die Pflicht zur Selbstauskunft gelten weiterhin.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen