195 Athleten für Erfolg gewürdigt - Jährliche Sportlerehrung der Stadt Stein

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler mit Erstem Bürgermeister Kurt Krömer (rechts). (Foto: Stadt Stein / Kapitza)
Stein: Rathaus Stein |

STEIN - (pm/ak) 195 Sportlerinnen und Sportler wurden am 25. Januar für ihre Erfolge im Jahr 2018 geehrt. Sie alle feierten im vergangenen Jahr Siege auf regionaler, bayerischer, nationaler und internationaler Ebene und haben deshalb allen Grund, zum Jahresbeginn noch einmal mit Stolz auf 2018 zurückzuschauen.

Dass Sport immer individueller zu werden scheint, beleuchtete Erster Bürgermeister Kurt Krömer eingangs. So verzeichnen Fitness-Studios weiterhin regen Zulauf, gleichzeitig entwickeln sich sehr schnell neue Sportarten, die nach einem Hype auch schnell wieder verschwinden. All das fordere die Sportvereine immer mehr heraus. „Uns muss allerdings auch bewusst sein: Aus dem Individualsport entwickeln sich keine Weltmeister und andere Spitzensportler. Dies gelingt nur durch straff organisiertes, diszipliniertes Training bei professioneller Umgebung in einem Verein“, betonte Krömer. Als Anerkennung für ihre Erfolge ehrte er gemeinsam mit Stadtrat und Sportreferent Bernd Seeberger 195 Sportlerinnen und Sportler. Jeder von ihnen erhielt eine Urkunde, eine Stein Card im Wert von zehn Euro zum Einkaufen in den angeschlossenen Geschäften und eine Power Bank, gesponsert vom Einkaufszentrum Forum Stein.Auch den vielen Verantwortlichen, Trainern und Übungsleitern kamen Worte des Dankes für ihre Unterstützung zu. „Denn sie leisten nicht nur etwas Bleibendes für ihren Verein, sondern sie leisten auch etwas für unsere Stadt und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft“, stellte Bürgermeister Krömer noch einmal würdigend heraus.
Durch den Ehrungsabend in der Alten Kirche führte wie in den vergangenen Jahren die Moderation Tanja Neumann mit viel Charme und Humor, wofür sie am Ende der Sportlerehrung einen Blumenstrauß aus den Händen des Ersten Bürgermeisters erhielt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.