„Demokratie find` ich gut“ - Bündnis für Toleranz möchte Dialog anregen

In Zeiten wie diesen ist es nötiger denn je engagiert über Demokratie zu sprechen. Dazu sind die Fürtherinnen und Fürther beim Demokratiebus herzlich eingeladen. (Foto: Milli Leibfarth)
Fürth: Freiheit |

FÜRTH (pm/ak) - Das Bayerische Bündnis für Toleranz ist mit seiner Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ seit April bei unterschiedlichen Veranstaltungen unterwegs und lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Diskussion, zum Gespräch und zum Nachdenken über Demokratie ein.

Mit dem DemokratieBus kommt die Aktion sprichwörtlich ins Rollen: Im September macht der Doppeldecker-Oldtimer auf seiner einwöchigen Tour Station in insgesamt acht Orten in Bayern. In Fürth steht das mobile Diskussionsgefährt am Mittwoch, 19. September, von 10 bis 16 Uhr auf der Klei-nen Freiheit beim Paradiesbrunnen.
Unter Federführung der Fürther Partnerschaft für Demokratie erwartet die Besucherinnen und Besucher ein interessantes Programm rund um die bevorstehende Landtags- und Bezirkstagswahl.
Mit dabei ist auch das „Cafè Elli“, das mit dem CaféRad für Kaffee, und Kekse, vor allem aber für eine anregende Diskussionsatmosphäre unter dem Motto „Menschen-recht=Frauenrecht“ sorgen wird. Als weitere Gesprächspartner stehen Mitglieder des Integrationsbeirats der Stadt Fürth zur Verfügung, die unter anderem mit kleinen Aktionen zum Thema Demokratie zum Nachdenken anregen und über die Veranstaltungswoche „Fürth ist bunt“ informieren.
Die Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeri-ums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und kofinanziert durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Mehr Infos dazu gibt`s unter www.demokratie-find-ich-gut.de/demokratiebus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.