"Die Lindelberger" zu Gast in Kleingeschaidt bei den "Junggebliebenen"

Im April hatten die "Junggebliebenen" wieder einmal einen unterhaltsamen und lustigen Nachmittags-Kaffeeklatsch mit der einer seit zwei Jahren bestehenden oberfränkischen Laienmusikergruppe "Lindelberger".
Sie waren schon zum zweiten Mal bei den "Junggebliebenen " zu Gast, traten aber dieses Mal nur als Trio auf, da Heinz Burkart aus Mitteldorf erkrankt war. Die anderen Sänger aus dem Quartett (Franz Kühnel aus Stöckach, Ludwig Übel aus Unterlindelbach und Konrad Kunzmann, Gesang und Gitarrenbegleitung) unterhielten die Zuhörer überwiegend mit einer Auswahl fränkischer Mundartlieder, "Kerwaliedla" etc., denn sie legen in ihrem Repertoire sehr viel Wert auf ihre fränkische Heimat und deren Mundart. Dazu kamen auch Musikstücke der 50er Jahre - unterlegt mit eigenen Texten - und Gedichte sowie Mundartgeschichten.
Ihr Auftritt kam hervorragend an, denn es wurde nicht nur viel gelacht und Beifall geklatscht, sondern auch mitgesummt und mitgesungen.
Als nächster "Junggebliebenen-Kaffeeklatsch" steht im FW-Haus von Kleingeschaidt am
Di., 14.05., eine "Nach-Muttertagsfeier" mit der Gemeindereferentin Bianca Lebküchler zum Thema "Die mütterliche Seite Gottes" an; am 11.06. ist dann ein Ausflug in den Dennenloher Rhododendron-Park etc. geplant.

Detlef-Lutz Pertek aus Eckental für die Junggebliebenen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen