Mittelfranken hat wieder ein Rad-Profi-Team!

Team (v.l.): Manuel Porzner, Alexander Tarlton, Leon Echtermann, Florenz Knauer, Miguel Heidemann, Florian Obersteiner, Victor Brück,  Johannes Adamietz, Chistopher Hatz. Nicht auf dem Foto sind  die beiden Neuzugänge Nils Weispfennig und Lennart Jung, die derzeit an BDR-Lehrgängen teilnehmen.
2Bilder
  • Team (v.l.): Manuel Porzner, Alexander Tarlton, Leon Echtermann, Florenz Knauer, Miguel Heidemann, Florian Obersteiner, Victor Brück, Johannes Adamietz, Chistopher Hatz. Nicht auf dem Foto sind die beiden Neuzugänge Nils Weispfennig und Lennart Jung, die derzeit an BDR-Lehrgängen teilnehmen.
  • Foto: Manfred Marr
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

REGION/BAIERSDORF (mm) - ,,Unsere Mannschaft, die seit 2015 zur absoluten Spitzenklasse der deutschen Rad-Amateure zählt, startet 2019 erstmals als professionelles Kontinental-Team. Wir wagen diesen Schritt nach oben zuversichtlich und gut gerüstet", erklärte Grischa Janorschke, der Sportleiter des „Herrmann-Radteams“ bei der Mannschafts-Präsentation am Firmensitz des Hauptsponsors in Baiersdorf.

Vom Team des Vorjahres, das Platz zwei der Bundesliga-Gesamtwertung belegte und den Deutschen Mannschafts-Meistertitel über 50km gewann, tragen die bewährten Asse Christopher Hatz, Florian Obersteiner, Leon Echtermann, Miguel Heidemann, Victor Brück und Florenz Knauer nun als Profis das blaue Trikot. Kapitän bleibt Christopher Hatz (27) aus Wiesbaden, der Dritte der Bundesliga-Einzelgesamtwertung 2018. Ältester Fahrer des Teams ist der 30-Jährige Top-Sprinter Florenz Knauer aus Lisberg, der 2018 sechs Siege erkämpfte und sechzehn Mal auf dem Treppchen stand!

Verstärkt wurde das Herrmann-Radteam mit Johannes Adamietz, Alexander Tarlton, Lennart Jung, Nils Weispfenning und Manuel Porzner. Der in London geborene Alexander Tarlton, der in Kaiserslautern zum Radsport fand, Lennart Jung aus Gusterath und Nils Weisspfenning aus Oberhausen sind mit 18 Jahren die jüngsten Fahrer des Teams. ,,Alle drei sind hoffnungsvolle Radsporttalente, die bei uns Erfahrung sammeln und sich weiter entwickeln können" , erklärt Grischa Janorschke, der sich vor allem über die beiden Neuzugänge Adamietz und Porzner freut. ,,Beide fuhren 2018 im österreichischen Tirol-Team und sie sind eine ganz wesentliche Verstärkung für unsere Mannschaft", sagt Janorschke.

Die großen Ziele der jungen fränkischen Profi-Truppe: Die Teilnahme an allen großen deutschen Rad-Klassikern und bei der Deutschland-Tour, sowie der Gesamtsieg in der Rad-Bundesliga 2019!

Team (v.l.): Manuel Porzner, Alexander Tarlton, Leon Echtermann, Florenz Knauer, Miguel Heidemann, Florian Obersteiner, Victor Brück,  Johannes Adamietz, Chistopher Hatz. Nicht auf dem Foto sind  die beiden Neuzugänge Nils Weispfennig und Lennart Jung, die derzeit an BDR-Lehrgängen teilnehmen.
Der 23-jährige Ansbacher Manuel Porzner - eine der großen deutschen Radsport-Hoffnungen –  ist neu im Team. Der einstige Bahnweltmeister und Vize-Weltmeister der Junioren will sich 2019 ganz auf die Straßenrennen konzentrieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen