Endlich wieder Kärwa in Baiersdorf

Wann? 15.06.2018 18:00 Uhr bis 18.06.2018 23:00 Uhr

Wo? Rathaus- und Kirchenplatz, Kirchenpl., 91083 Baiersdorf DEauf Karte anzeigen
(Foto: Freundeskreis Baiersdorfer Kirchweih)
Baiersdorf: Rathaus- und Kirchenplatz |

BAIERSDORF (rr) – Im Altstadtbereich feiern die Baiersdorfer vom 15. – 18. Juni ihre traditionelle Kirchweih.

Es wird immer am Wochenende vor oder nach Johannis gefeiert. Der Johannistag, auch Johanni, Johannestag genannt, ist der Gedenktag, der auf die Geburt des Johannes des Täufers am 24. Juni zurückgeht. Die Kirche auf dem evangelischen Friedhof wurde zu Johannis geweiht und hat der Kirchweih ihren Namen gegeben.

Andacht und Bieranstich

Das Fest beginnt am Freitag, 15. Juni, mit einer ökumenischen Andacht um 18.00 Uhr in der St. Johannis Kirche. Um 19.00 Uhr sticht dann der Bürgermeister Andreas Galster das erste Fass an, und dann wird mit zünftiger Unterhaltungsmusik von VOLLDAMPF richtig gefeiert. Mit dabei sind die Wirte vom Restaurant Irodion, Gasthof zum Storchennest, Michas und Kerstins Insel und der Freundeskreis Baiersdorfer Kirchweih.

Aufstellen des Kirchweihbaumes

Am Samstagnachmittag um 16.00 Uhr holt der Freundeskreis Baiersdorfer Kirchweih mit einem Pferdegespann lautstark den Kirchweihbaum ein. Vor vielen begeisterten Festbesuchern wird dieser Baum um 17.30 Uhr aufgestellt. Ab 19.00 Uhr gibt es wieder fetzige Tanzmusik mit KAWOGL.

Am Sonntag, 25. Juni, spielt beim Frühschoppen ab 10.30 Uhr die Stadtkapelle Baiersdorf. Am Abend um 18.00 Uhr sorgt ein DJ für Spaß und Stimmung.

Gelebtes Brauchtum

Besonders am Montag, 18. Juni, wird das Brauchtum gelebt. Wer nicht arbeiten muss, geht um 10.30 Uhr auf den Festplatz zum Frühschoppen. Um 19.00 Uhr ziehen die Paare am „Oberen Flecken“ zum Betzenaustanzen ein. Ab 20.00 Uhr gibt es dann stimmungsvolle Abschiedsmusik mit Ziach`o.

Während der ganzen Kirchweih öffnet der Heimatverein Baiersdorf das „Haus Kupfmüller“ und den Innenhof (Rathausplatz 4) am Freitag ab 17.00 Uhr zum gemütlichen Abend, Samstag, ab 15.00 Uhr, Sonntag ab 13.00 Uhr und am Kirchweih-Montag von 11.00 bis 15.00 Uhr mit Kaffee, Kuchen, Küchle, einem kleinen Imbiss und Getränken.

Wer noch mehr Brauchtum möchte, sollte sich in den Ortsteilen Hagenau, Igelsdorf und Wellerstadt umsehen. Dort werden im August eigene traditionelle Kirchweihen gefeiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.