Von Bäcker bis Schmied: lebendiges Handwerk in Tüchersfeld

Symbolfoto: © underdogstudios/Fotolia.com
  • Symbolfoto: © underdogstudios/Fotolia.com
  • hochgeladen von Uwe Müller

TÜCHERSFELD (pm) - Am Wochenende 19. und 20. September findet an beiden Tagen jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr der diesjährige Historische Handwerkermarkt im Fränkische Schweiz-Museum statt.


Heuer ist ihm das Oberfränkische Netzwerktreffen Tracht angegliedert; die Schirmherrschaft hat der Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler übernommen. Trachtenpräsentationen, Musik und Tanzdarbietungen zeigen die Vielfalt der oberfränkischen Trachten auf.

Im Museumshof und den Museumsräumen wird längst ausgestorbenes und vielfach schon vergessenes Gewerbe gezeigt. Besucher können hier traditionelles Handwerk lebendig erleben: Schneiderinnen, Kronenmacherin, Trachtenstickerin, Fransenknüpferin, Schmiede, Töpfer, Bäcker, Steinmetze und weitere. Ihnen allen kann man bei der Arbeit zusehen und Fragen stellen – und natürlich kann man auch die Produkte erwerben.

Zum bunten Markttreiben im Hof des Museums kommt noch das Programm für die kleinen Besucher, denn auch für Kinder gibt es an den beiden Tagen wieder viele Überraschungen. Leib und Seele werden wie gewohnt mit Musik, Speis und Trank reichhaltig verwöhnt. Der Duft von Bratwürsten vom Grill, von frischen Küchla, Zwiebelkuchen, Bauernbrot und von frisch gebrautem Bier wird wieder Appetit auf die gute fränkische Küche wecken – allein schon die frisch gebackenen Bauernbrote aus dem Museumsbackofen sind den Weg nach Tüchersfeld wert.

Das Museum steht natürlich im Mittelpunkt des Marktes – hier kann man viel über Geologie, Archäologie und Geschichte der Fränkischen Schweiz erfahren. Sehenswert ist zudem die Ausstellung „Fürchten, Bangen, Hoffen. Leben um 1945 auf dem Land“, die noch bis zum 8. November gezeigt wird.

Am Sonntag (20.9.) haben Eltern mit Kindern unter 16 Jahren von 10.00 bis 11.00 Uhr freien Eintritt. Ansonsten bezahlt man an beiden Tagen einen geringen Marktzoll – Museumseintritt inklusive.

Weitere Informationen im Internet unter:

www.fraenkische-schweiz-museum.de

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.